Hude Am Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Falkenburg alarmiert, da sich auf der A 28 in Höhe Hude Richtung Bremen eine Ölspur befinden sollte, die den Verkehr gefährdete.

Nachdem die Kameraden kurz nach der Alarmierung ausgerückt waren, fanden sie ein Fahrzeug mit einer Panne auf dem Seitenstreifen vor. Eine Ölspur entdeckten sie allerdings nicht. Lediglich auf dem Pannenstreifen befand sich eine leichte Dieselspur. Gemeldet wurde allerdings, dass die Dieselspur bereits in Höhe Hatten/Altmoorhausen zu sehen war.

Daher wurde die Freiwillige Feuerwehr Altmoorhausen um 18.59 Uhr alarmiert, die den Bereich zwischen Hatten und Hude kontrollierte. Dabei waren 15 Kameraden mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Doch gefunden wurde nichts.

Die Feuerwehr Falkenburg streute die gefundene Dieselspur ab und sicherte den Transport des Wagens zur nächsten Raststätte. Sie war bis 19.45 Uhr mit zwei Fahrzeugen und 10 Kameraden im Einsatz.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.