Harpstedt Einen wahren Urkunden-Berg hatte Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse am Montagabend zu verlesen und zu überreichen. Im Anschluss an die Ratssitzung vom vergangenen Donnerstag war eine ganze Reihe von Ernennungen bei verschiedenen Freiwilligen Feuerwehren zu vollziehen.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Kirch- und Klosterseelte wurde Klaus Grubert für weitere sechs Jahre zum Ortsbrandmeister ernannt. Er hat bereits eine Amtszeit hinter sich und war zuvor von 1998 bis 2010 stellvertretender Ortsbrandmeister.

Gruberts bisheriger Stellvertreter Henning Buhlrich hatte aus persönlichen Gründen nicht wieder für sein Amt kandidiert. Als Nachfolger ernannte Wöbse Matthias Wolpmann – ebenfalls für die Dauer von sechs Jahren.

Formal schon seit dem 1. Juni ist Thorsten Lehmkuhl für eine weitere Amtszeit zum stellvertretenden Ortsbrandmeister von Groß Ippener ernannt worden. Seine Ernennungsurkunde erhielt auch er am Montagabend.

Und schließlich gab es auch noch den Wechsel an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln.

Frank Bollhorst und Andre Gerke erhielten die Ernennung zum Ortsbrandmeister und stellvertretenden Ortsbrandmeister, ihre Vorgänger Werner Bahrs und Dieter Spreen verabschiedete Wöbse mit ausdrücklichem Dank für ihre gute Arbeit in den zurückliegenden Jahren. Bahrs war seit dem Jahr 2000 Ortsbrandmeister in Beckeln, ebenfalls seit 16 Jahren war Spreen sein Stellvertreter.

Die erfahrenen Führungskräfte hätten bewiesen, dass sie ihre Aufgaben gut im Griff hätten, so Wöbse. Er vertraut außerdem darauf, dass die neuen Feuerwehr-Spitzen die erfolgreiche Arbeit ihrer Vorgänger fortsetzen.

Auch eine Verabschiedung stand an: Heike Barlage-Brandt, zuletzt stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin, wurde aus dem Gemeindekommando verabschiedet. 21 Jahre hatte sie als Jugendfeuerwehrwartin die Geschicke der Nachwuchsarbeit der Feuerwehr in der Samtgemeinde bestimmt und war dann in die zweite Reihe zurückgetreten.

Ihr, wie auch Werner Bahrs und Dieter Spreen, dankte Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf. Und dieser hatte auch noch eine Überraschung im Gepäck: Er nutzte den würdigen Rahmen der Ernennungen, um Christian Bahrs, Sohn von Werner Bahrs, zum Löschmeister zu ernennen.

Bahrs ist als Pressewart für die Öffentlichkeitsarbeit der Orts-, Gemeinde- und Kreisfeuerwehr zuständig.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.