Altmoorhausen „Durchatmen“ lautet das Jahresmotto des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Altmoorhausen. Denn in kurzer Zeit wurde nicht nur der Verein gegründet und angemeldet, sondern es wurden auch viele Mitglieder gewonnen.

Und die trafen sich nun zur ersten Versammlung in der Hurreler Gaststätte „Mehrings“.

Zu den Zielen des Fördervereines gehört, das Gerätehaus samt Einsatzfahrzeuge, die Jugendarbeit und die Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Altmoorhausen zu fördern. Bei dem ehrenamtlichen Engagement werden ausschließlich gemeinnützige Zwecke verfolgt.

Hilmar Timpe berichtete über den Werdegang des Vereins. Dabei konnte der stellvertretende Vorsitzende von mittlerweile 33 Mitgliedern sprechen. Die sich gleich darauf mit Neuwahlen beschäftigten: So wurde Hilmar Timpe zum 1. Vorsitzenden, Dennis Wiese zu seinem Stellvertreter und Heinz Schütte zum neuen Beisitzer für die Ortschaft Altmoorhausen auserkoren. Als Kassenprüfer wurden Bernd Huntemann und Stefan Schütte ernannt. Alle Gewählten bedankten sich für das Vertrauen und verkündeten, sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu freuen. Kassenwartin Kathrin Schütte berichtete anschließend ausführlich über die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Geschäftsjahres.

Abschließend stellte Dennis Wiese die neue Internetseite des Fördervereins vor, die ab sofort über die Arbeit des Vereins informieren soll.


Infos unter   www.info-ffa.de 

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.