Ganderkesee Die Arbeiterwohlfahrt in Ganderkesee will ein eingetragener Verein werden: Als „Awo-Ortsverein e. V.“ würden Haftungsrisiken im Versicherungsfall minimiert, erklärte Vorsitzende Heide Heidmann am Mittwoch auf der Jahreshauptversammlung im Oldenburger Hof. Bisher könne der Ortsvereins-Vorstand persönlich haftbar gemacht werden.

Das zweite Projekt für 2014, das Heidmann den gut 50 anwesenden Mitgliedern vorstellte, ist die Sanierung der Begegnungsstätte am Brüninger Weg. Neben Verbesserungen in der Küche soll nach mehr als 30 Jahren der Teppichbelag entfernt und durch Fliesen ersetzt werden. „Vielleicht können wir dann in Zukunft in der Begegnungsstätte tanzen“, meinte Heidmann.

In ihrem Jahresrückblick listete die Vorsitzende Positives wie weniger Erfreuliches auf: Sehr beliebt und entsprechend gut besucht seien Wassergymnastik und Seniorengymnastik, auch beim Yoga steigen die Teilnehmerzahlen. Für das Babyschwimmen gebe es sogar Wartelisten und für die Kleiderkammer meldete Heidmann den „Durchbruch“: Mehr als 8000 Textilien und Schuhe seien abgegeben worden – eine Steigerung um 43 Prozent.

Hinter den Erwartungen zurück blieb indes der Besuch im Treffpunkt, immer mittwochs und freitags. „Wer hat Ideen, um die Attraktivität zu verbessern“, bat Heidmann die Mitglieder um Unterstützung. Auch die Mutter-Kind-Krabbelgruppe wurde nicht so gut angenommen – das könne aber an der wachsenden Zahl der Krippenplätze in der Gemeinde liegen, hieß es.

Für langjährige Mitgliedschaft ehrte Heide Heidmann Ruth Brandt, Waltraud Gabriel, Christa Hagestedt und Heike Oetken (alle zehn Jahre). Die weiteren Jubilare – Anita Bättig, Annette Brandt, Marie-Luise Meyer und Ursula Walinski sowie (für 25 Jahre) Johannes Gründel, Irmgard Oetken, Heinz Pranke und Horst Schröter – waren am Mittwoch verhindert.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.