SANDKRUG 20 angehende ehrenamtliche Helfer der Malteser Dienststellen Sandkrug, Wildeshausen und Delmenhorst beendeten kürzlich in Sandkrug ihre Einsatzsanitäterausbildung, die dort bereits zum vierten Mal angeboten wurde.

Neben theoretischen Lehrgangsinhalten, wie beispielsweise der menschlichen Anatomie und der Krankheitslehre, lernten die Helfer den allgemeinen Umgang mit Kranken und Verletzten und die Handhabung von medizinischen Geräten und anderen Hilfsmitteln, die zur Versorgung im Rettungsdienst verwendet werden.

Ein weiterer Schwerpunkt waren die neusten Richtlinien der Wiederbelebung, dazu gehörte auch die Ausbildung in Frühdefibrillation mit sogenannten AED-Geräten (Automatische-Externe-Defibrillation).

Unter der Lehrgangsleitung von Hendrik Huscher konnten die angehenden Helfer, nach 80 Unterrichtseinheiten gut gerüstet, erst in die schriftliche Prüfung und im Anschluss in die praktische Prüfung gehen. Die ärztliche Fachaufsicht übernahm hierbei wieder der Anästhesist Dr. Florian Jelschen aus dem Klinikum Oldenburg. Alle 20 Helfer beendeten die Prüfung erfolgreich.

Die frisch gebackenen Einsatzsanitäter sollen in Zukunft die jeweiligen Schnellen-Einsatzgruppen (SEG) der Malteser in Sandkrug, Wildeshausen und Delmenhorst unterstützen.

Eingesetzt werden sie dann unter anderem bei Ereignissen mit vielen Verletzten oder als Helfer bei öffentlichen Großveranstaltungen. Vorher müssen alle aber noch ein 20-stündiges Rettungsdienstpraktikum absolvieren, in dem sie als dritter Mann, auf einem Rettungswagen mitfahren müssen.

Ein neuer Lehrgang ist bereits in Planung. Wer Interesse hat, sich ebenfalls zum Einsatzsanitäter von den Maltesern ausbilden zu lassen und sich ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich beim Malteser Hilfsdienst in Sandkrug unter 04481/ 93580 informieren.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.