Beckeln Zu sieben Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Beckeln im vergangenen Jahr gerufen. Diese Bilanz zog Ortsbrandmeister Werner Bahrs während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Beneking in Beckeln. Die Einsätze teilten sich auf in drei Brandeinsätze und vier Hilfeleistungen. Neben den normalen Übungsdiensten nahmen die Brandschützer an anderen Veranstaltungen teil, wie die Atemschutzübung in Klein Henstedt, die Funkübung in Harpstedt und die Alarmübung in Colnrade.

Die Theatergruppe konnte in der zurückliegenden Saison mehr als 1000 Gäste zu ihren sechs Aufführungen locken. Ernst Spreen, Sprecher der Senioren, berichtete über die Aktivitäten der Altersriege. Diese haben sich im Jahr 2013 bei mehreren Veranstaltungen getroffen.

23 Atemschutzgeräteträger hat die Feuerwehr Beckeln derzeit in ihren Reihen. Das konnte Lars Sanders berichten. Ein Einsatz unter Atemschutz wurde verzeichnet.

Das Jugendblasorchester war 2013 wieder häufig unterwegs, vermeldete der 2. Vorsitzende Torsten Bahrs. 81 Mitglieder hat das „Blaso“ derzeit. Davon sind 34 weiblich.

André Gerke berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Ein Höhepunkt war der Landesentscheid im Bundeswettbewerb, bei dem ein 11. und 15. Platz belegt werden konnte. Auch das Zeltlager in Harpstedt war eine rundum gelungene Sache, so Gerke. Mit Fynn-Matthis Vallan gab es eine Übernahme aus der Jugendfeuerwehr. So beträgt die Mitgliederzahl derzeit 65 Aktive in der Einsatzabteilung.

Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes verabschiedete sich von den Feuerwehrleuten. Er sei immer gerne nach Beckeln gekommen, denn es herrsche hier eine „super Gemeinschaft“. Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf berichtete, dass die Feuerwehren in der Samtgemeinde 2013 enorm gefordert wurden. 150 Einsätze gab es zu leisten. Der stellvertretende Kreisbrandmeister und FTZ-Leiter, Gerd Wiechmann, berichtete über die neue FTZ, die am kommenden Sonnabend eingeweiht wird.

Philipp Müller, Marcel Bandorski, Eike Spreen und Matthias Kastendiek wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Erhard Schröder bekam den Dienstgrad 1. Hauptfeuerwehrmann verliehen. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Frank Bollhorst wurde zum Brandmeister befördert. Alle Mitglieder bekamen nach der Versammlung die Helfende Hand verliehen. Diese wurde bereits im Vorfeld an den Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf übergeben.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.