Wildeshausen /Landkreis Seit 20 Jahren ist Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon im Amt: Beim jüngsten Kreisjugendfeuerwehrtag in Wildeshausen blickte er zurück auf das vergangene Jahr. Seiner Einladung folgten zahlreiche Jugendfeuerwehrwarte sowie deren Jugendsprecher aus dem Landkreis und den beiden Städten Oldenburg und Delmenhorst. Bürgermeister der Stadt Wildeshausen Jens Kuraschinski, Kreisbrandmeister Andreas Tangemann und erster Kreisrat Christian Wolf wohnten der Versammlung bei.

Höhepunkte 2019

Nach 16 Jahren hat die Kreisjugendfeuerwehr zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr erneut den Landesentscheid der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Wildeshausen ausgerichtet.

Die Mini-Olympiade mit der Disziplin Orientierungsmarsch, der in Kirchhatten durchgeführt wurde, dem Kreisentscheid in Ahlhorn, dem Spiel ohne Grenzen in Harpstedt und dem Schlagballturnier in Wardenburg wurde wieder ausgerichtet. Bereits zum 14. Mal in Folge konnte die Jugendfeuerwehr Beckeln als Sieger aus der Mini-Olympiade hervorgehen. Auf dem zweiten Platz folgte die Jugendfeuerwehr Kirch- und Klosterseelte vor der Gruppe aus Schierbrok-Schönemoor.

Bei den Kinderfeuerwehren siegten aufgrund von Punktgleichheit die Wehren Ganderkesee und Harpstedt.

417 Jungen und Mädchen (401 im Vorjahr) engagieren sich kreisweit bei der Jugendfeuerwehr. Diese teilen sich auf in 298 Jungen und 119 Mädchen. Im Laufe des Jahres sind 77 Jungen und 30 Mädchen der Jugendfeuerwehr beigetreten. Dem gegenüber standen 47 Austritte bei den Jungen und 20 bei den Mädchen, bedauerte Mietzon. Erfreut zeigte sich der Kreisjugendfeuerwehrwart, dass 21 Jungen und vier Mädchen in die aktiven Wehren übernommen werden konnten.

17 Jugendfeuerwehren haben viel Zeit in die Aus- und Weiterbildung investiert. Gut 22 754 Stunden fielen dabei auf die feuerwehrtechnische Ausbildung und über 17 680 auf die allgemeine Jugendarbeit. Für die Vor- und Nachbereitungen, Sitzungen und weitere diverse Veranstaltungen kamen 13 005 Stunden zusammen.

91 Mitglieder haben die Kinderfeuerwehren – was Mietzon besonders erfreute. Im Laufe des Jahres konnten fünf Kinder in die Jugendfeuerwehr übernommen werden. Bei der feuerwehrtechnischen Ausbildung, allgemeinen Jugendarbeit und Spiele- bzw. Gruppenarbeit wurden mit den 20 Betreuerinnen und Betreuern 1541 Stunden geleistet.

63-mal konnte im vergangenen Jahr die Jugendflamme Stufe 1 vergeben werden. 25-mal wurde die Jugendflamme Stufe 2 an die Jugendfeuerwehren Bookholzberg, Kirch- und Klosterseelte und Wildeshausen verliehen. Die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr, die Leistungsspange, konnte an 22 Mitglieder der Jugendfeuerwehren Bookholzberg, Ganderkesee und Wardenburg verliehen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.