Wildeshausen Fiete und Maxim haben keine Höhenangst. Problemlos sind die beiden Fünftklässler am Montag die neue Kletterspinne auf dem Pausenhof des Wildeshauser Gymnasiums rauf- und wieder runtergeklettert. Das Spielgerät ist eines von mehreren, das neu angeschafft wurde.

Für circa 75 000 Euro sind in den Sommerferien von der Firma Friedemann Richter (Metjendorf/Ammerland) die Kletterspinne sowie eine Drehscheibe und ein Holzensemble, bestehend aus mehreren Balancierbalken, aufgestellt worden. Die Kosten übernahm der Landkreis Oldenburg, die Planung lag in Händen von Christiane Grüter vom Landkreis sowie der Firma Kilian und Kollegen.

„Der Spielplatz wurde damit stark aufgewertet“, sagte Lehrer Matthias Holthaus. Zuvor standen nur die Reifenschaukeln und Turnstangen auf dem Pausenhof.

„Vor sechs Jahren hatte sich eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Eltern, Schülern und Lehrern, erstmals zusammengesetzt, um zu erarbeiten: Was fehlt uns?“, so Heike Schaal, Koordinatorin der Sekundarstufe I. Durch die Teilnahme an der Aktion „Gesund leben lernen“ habe sich das Gymnasium das Modul „Schulhof gestalten“ erarbeitet, erklärte Schaal. Bedeutet: Das Land Niedersachsen übernahm die Kosten für den Besuch einer Planungsfirma, die erste Ideen für den Schulhof entwickelte.

Schließlich schaltete sich der Landkreis als Schulträger ein: „Anfang des Jahres sind die Gelder bewilligt worden“, ergänzte Schaal zufrieden. Zufrieden sind auch die Kinder. Und ein bisschen Urlaubsgefühl kommt möglicherweise auch auf: „Die Kletterspinne erinnert mich an den Eiffelturm“, fand Fiete.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.