+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Bootsunfall von Barßel
Verteidigung legt Berufung gegen Urteil ein

Wildeshausen /Ahlhorn Deutlich weniger Menschen als sonst darf Lilija Jasetska im Sonnenstudio Sunshine in Wildeshausen zurzeit begrüßen. „Die Stammkunden kommen noch“, der Rest genießt eher das Bräunungsprogramm von Mutter Natur. 50 bis 60 Gäste am Tag sind normal, momentan wären es nur um die 20, sagt die Teamleiterin des inhabergeführten Sonnenstudios.

Jasetska kann sich noch genau an den verregneten Sommer im vergangenen Jahr erinnern. „Da kamen deutlich mehr Gäste zu uns“, sagt die Mitarbeiterin. Einige Gründe für einen Besuch im Sonnenstudio gibt es aber noch: „Viele Frauen kommen, wenn eine Hochzeit ansteht, um Abdrücke loszuwerden“, denn eine gleichmäßige Bräune kriege die Sonnenbank weiterhin besser hin als die Sonne, da nerven oft Bikinistreifen oder ähnliches.

Und was für ein Hauttyp sind Sie?


 Sehr hell:
Rote bis rotblonde Haare; sehr häufig Sommersprossen; blaue oder graue Augen; schmerzhafter und sehr häufiger Sonnenbrand; keine Bräunung
 Hell:
Blonde bis braune Haare; häufig treten Sommersprossen auf; blaue, grüne, graue oder braune Augen, fast immer schmerzhafter Sonnenbrand; kaum bis mäßige Bräunung
 Hell bis Hellbraun:
Dunkelblonde bis braune Haare; selten Sommersprossen; graue oder braune Augen; selten bis mäßig Sonnenbrand; fortschreitende Bräunung

 Hellbraun, Oliv:
Dunkelbraune Haare; keine Sommersprossen; braune bis dunkelbraune Augen; selten Sonnenbrand; schnelle und tiefe Bräunung
 Dunkelbraun:
Dunkelbraune bis schwarze Haare; dunkelbraune Augen; keine Sommersprossen; sehr selten Sonnenbrand; keine Bräunung
 Dunkelbraun bis schwarz:
Schwarze Haare; dunkelbraune Augen; keine Sommersprossen; extrem selten Sonnenbrand; keine Bräunung

Denn: Gebräunte Haut sei immer noch schick. Täglich bekommt Jasetska mit, aus welchen Motivationen ihre Gäste den Weg ins Sonnenstudio gehen. Ganz vorne sei der kosmetische Grund: Viele empfänden eine gebräunte Haut als schöner und gesünder. „Viele sagen mir auch, dass sie die echte Sonne jetzt zu aggressiv finden, von dieser eher Kopfschmerzen bekommen würden.“ Um ihre Sonnenallergie, Neurodermitis oder Schuppenflechte zu lindern,kämen auch viele.

Fünf Sonnenbänke hat das Studio. Einstellen kann man verschiedene Programme, von fünf Minuten bis maximal 40 Minuten. „Das kommt darauf an, welchem Hauttyp man entspricht. Es gibt sechs verschiedene.“ Jasetska ist dazu verpflichtet, den Gast auf seinen Hauttyp und auf das damit am besten passende Bräunungsprogramm hinzuweisen. Die Entscheidung trifft jedoch der Gast selbst. „Viele Gäste ignorieren ihren Typ und wollen viel schneller braun werden.“ Davon rät die Mitarbeiterin ab. „Die UV-Strahlen sind bei uns bei einigen Liegen mit Collagen versetzt. Dadurch wird die Haut besser durchblutet, der typische Sonnengeruch wird nicht ausgelöst und die Haut trocknet nicht aus“, sagt Jasetska.

Besonders freitags sei das Studio trotz des heißen Sommers noch gut besucht. „Die Leute wollen einen schönen Teint, um in die Disco zu gehen“, sagt die Teamleiterin.

„Berufstätige haben meist keine Zeit, um in die Sonne zu gehen“, nennt Irmgard Meyer vom Sonnenstudio Sun&more in Ahlhorn einen weiteren Grund, warum trotz der Temperaturen weiterhin einige Gäste kommen. Aber auch bei ihr macht sich der so untypisch heiße Sommer im Geschäft bemerkbar: „Letztes Jahr hatten wir in dieser Zeit erheblich mehr Gäste.“

So auch im Fitnessstudio Gym 80 in Wildeshausen. Dort stehen zwei Sonnenbänke zur Selbstbedienung zur Verfügung. „Wir sind bei zehn Prozent der normalen Kundschaft angekommen“, sagt Mitarbeiter Jack Saalfeld. Montags bis mittwochs sei die Hauptzeit. Saalfeld selbst legt sich trotzdem gerne ab und zu unter die Leuchtröhren, „aber nur mit Belüftung, ist ja sonst schon viel zu heiß“.

Freya Dalton Kanalmanagement / Redakteurin
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.