Wardenburg Tierisch was los am Montagvormittag in der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Wardenburg: Der Haustiertag der fünften Klassen verwandelte den D-Trakt in einen kleinen Zoo. Die Schüler durften an diesem Tag ein Haustier mitbringen und es vorstellen. Die Bandbreite reichte von Kaninchen über Katzen bis zum Pony.

Natürlich wurden nicht alle Tiere auf einmal präsentiert, das hätte ansonsten für einige Unruhe im Klassenzimmer gesorgt. Und so waren die Eltern nach und nach bestellt worden, um die Tiere vorbeizubringen.

In der Klasse 5b stellte Elina (11) mit ihrem Vater Henning Liepert Familienhund „Mücke“. Der schwarze, 73 Kilo schwere Mischlingshund genoss die Aufmerksamkeit sichtlich. „Mücke ist dickköpfig, robust und familienfreundlich“, beschrieb Henning Liepert den schwarzen, fast zweijährigen Rüden. Die Mitschüler von Elina wollten noch mehr wissen: „Wie viel Fleisch frisst er am Tag?“ und „Wird er noch größer?“

Zwei Kaninchen zeigte seinen Mitschülern stolz der elfjährige Jan-Erik. Er und sein Vater sind in einem Kaninchenzüchterverein. Einen Zwergwidder japanerfarbig und ein Rheinischer Schecke schauten neugierig aus ihrem Transportkäfig. „Darf ich ihn mal streicheln?“ war hier die am häufigsten gestellte Frage. Und im Umgang mit Kindern gewohnt, ließen sich die Langohren bereitwillig anfassen.

Nebenan in der Klasse 5a dominierten die Haustiere mit Federn. Tamme hatte ein Huhn der Rasse Vorwerk mitgebracht. „Wir haben mal mit fünf Tieren angefangen, jetzt haben wir 17“, berichtete der Elfjährige.

Federvieh ganz anderer Art hatte Fünftklässler Kolja „im Gepäck“: Waldkauz „Bilbo“ und Wüstenbussard „Dakota“ blickten auf einem Lederhandschuh sitzend mit wachsamen Augen in die Runde. Koljas 18-jähriger Bruder Noah Rönisch, der einen Falkner-Jagdschein hat, gehören die Tiere. „Der fühlt sich aber weich an“, schwärmten die Mitschüler, die sich trauten, den Waldkauz einmal zu streicheln.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.