GANDERKESEE GANDERKESEE - „Sie sind jetzt reif – und das staatlich geprüft. Sie sind auch reif zur aktiven Mitgestaltung an unserer Gesellschaft.“ Mit diesen Worten verabschiedete der kommissarische Leiter des Gymnasiums Ganderkesee Heiko Anthonsen gestern Abend 45 Abiturienten – „den letzten Jahrgang mit dem guten alten Abitur“. In einer Feierstunde wurde den Schülerinnen und Schülern ihr Zeugnis übergeben. Das Lob verband der Lehrer zugleich aber mit einer Aufforderung an die jungen Menschen, „viel von dem, was sie anderen ihres Jahrgangs voraus haben, zurückzugeben“.

Für die Absolventen blickten Tina Lindner und Christian Fieberg „auf den abgeschlossenen Lebensabschnitt zurück“. „Es ist nun an uns, unser Leben in die Hand zu nehmen und das Beste daraus zu machen“, resümierten sie. Das in sieben Jahren Gymnasium erworbene Wissen und strukturierte Denken werde dabei von Nutzen sein.

Gerade dieses „Wissen und die Kreativität der jungen Leute ist die größte Ressource, die wir haben“, sagte Landrat Frank Eger für den Schulträger, den Landkreis Oldenburg. Er betonte in seinem Grußwort die Eigenverantwortung der Abiturienten: „Von nun an müssen Sie Entscheidungen selbst treffen, mit allen Konsequenzen.“ Und auch einen guten Tipp für den weiteren Werdegang gab er den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg: „Es ist richtig, auf einen Rat zu hören. Aber lassen Sie sich nicht überreden.“

Für die besten Leistungen wurden geehrt Tina Lindner und Dominik Hentschel (beste Prüflinge) sowie Elin Köchel (hervorragende Leistungen in Französisch), Ines Kristin Weber und Pascal Fieth (Physik), Dominik Hentschel (Chemie).

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.