GANDERKESEE

Am kommenden Montag beginnt der gemeinsame Kursus im Ganderkeseer Rathaus. An vier Tagen gibt ein Verkehrsexperte wertvolle Tipps für den Straßenverkehr. GANDERKESEE/QUA - Die Aktion „Ältere Aktive Kraftfahrer“ ist ein gemeinsames Projekt der NWZ, des ADAC und des deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR). Ab Montag, 7. Mai, wird der ADAC-Experte Gerhard Kreye im Rathaus Ganderkesee verblasste Regelkenntnisse auffrischen und Fahrsicherheitstipps geben. Die weiteren Termine sind Dienstag, 8. Mai, Montag, 14. Mai, und Freitag, 18. Mai. Der Kursus beginnt jeweils um 9.30 Uhr. Für den Theorie-Kursus angemeldet haben sich: Heinrich Linnemann, Erika Vogel, Heino Bleydorn, Irmgard und Hans–Dieter Haschen, Ralf Hemken, Manfred Wichmann, Gertrud Behrens, Rita Jahn, Karl-Heinz und Ursula Meirose, Anneliese Heinken, Willi Warrelmann, Maria Bizenberger, Rita Jahn, Manfred Biallas, Klaus und Antje Neuhaus, Werner Voth, Hermann Speckmann, Gerda und Klaus Schütte, Irma Dühnfort und Helmut Bitter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.