Ganderkesee „Moin Jungs un Deerns“ – so begrüßte Dirk Wieting, Plattdeutsch-Beauftragter der Gemeinde Ganderkesee, die Schülerinnen und Schüler bei der Siegerehrung des plattdeutschen Lesewettbewerbs an der Oberschule in Ganderkesee.

„Ich bin begeistert, welches Engagement die Schüler haben“, war Wieting mit Blick auf die unerwartet hohe Teilnehmerzahl euphorisch gestimmt. 39 Jungen und Mädchen stellten ihr Können in der niederdeutschen Sprache mit dem Lesen eines vorbereiteten Textes unter Beweis.

In der Konkurrenz der Fünftklässler gelang das Pierre Huntemann am besten, bei den sechsten Klassen war es Till Dobe. Sieger bei den Achtklässlern ist Jonas Fischer vor Juliane Oetjen. Die besten Plattdeutsch-Kenntnisse bei den Neuntklässlern zeigte Iris Timmermann. Die Erstplatzierten fahren am Dienstag, 12. Mai, zum Kreisentscheid ins Gymnasium Wildeshausen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor den fachkundigen Augen und Ohren der Jury gaben die Schülerinnen und Schüler auf Plattdeutsch ihr Bestes. Bewertet wurden sie von Dirk Wieting, Petra Witte, Linda Timmermann, Monika Brandt, Bernd Lübbehüsen und Heiko Petershagen. Plattdeutsch-Beauftragter Wieting hatte das Experten-Gremium zusammengetrommelt.

Die Ganderkeseer Oberschule ist zum ersten Mal beim plattdeutschen Lesewettbewerb dabei, und das auch recht spontan, berichtet Lehrerin Taalke Joosten. Sie hatte in den Klassen gefragt, wer Interesse hätte – mit der großen Resonanz hatte sie nicht gerechnet. „Ich dachte, es machen vielleicht vier oder fünf Kinder mit – weit gefehlt“, freut sich Joosten über das Interesse der Schüler.

„Wir haben heute viele tolle Talente entdeckt“, meinte Dirk Wieting, der den Siegern jeweils eine Urkunde und eine CD vom plattdeutschen Bandcontest überreichte. Da können sich Jonas, Pierre, Till und Iris schon mal für den Kreisentscheid des Lesewettbewerbs einhören, der kommende Woche in Wildeshausen stattfindet. Dort treffen die Oberschüler aus Ganderkesee auf die besten „Plattsnacker“ aus den teilnehmenden Schulen des Landkreises Oldenburg.

Plattdeutsch-Beauftragter Dirk Wieting hofft, dass die niederdeutsche Sprache in Zukunft öfter an der Ganderkeseer Oberschule Thema ist, so könnten beispielsweise Plattdeutsch-AGs den Lehrplan ergänzen.

Greta Block Volontärin / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.