Auf diesen Service können sich die Huder verlassen: Wenn es gilt, nach Weihnachten ausrangierte Tannenbäume zu entsorgen, ist Karl-Heinz Alzog zur Stelle. Auch in diesem Jahr hatte er an verschiedenen Standorten Tannenbäume geschreddert. Zwei Euro zahlten die Huder für jeden zerkleinerten Baum und sorgten so für den Erlös von 400 Euro, den Alzog am Freitag dem Kulturhof spendete. Bürgermeister Axel Jahnz und Kulturhof-Leiterin Birgit Lohmann-Liebezeit nahmen den symbolischen Scheck dankend entgegen. Das Geld soll dazu dienen, auf dem Außengelände attraktive Aufenthaltsräume zu schaffen und neue Spielgeräte aufzustellen. Von den bisherigen Verschönerungsmaßnahmen im Inneren der Begegnungsstätte zeigte sich Jahnz begeistert: „Der Kulturhof macht einen frischen und einladenden Eindruck. Hier ist jeder Euro gut angelegt.“ Um diesen Weg fortzusetzen, versprach der

Bürgermeister, weitere Spenden einwerben zu wollen.

Nach über 30 Jahren Unterricht an der Peter-Ustinov-Schule ist Ulrich Lange (ovales Bild, rechts) am Freitag in den Ruhestand verabschiedet worden. Nicht nur das Kollegium hatte sich im Lehrerzimmer der Schule versammelt, um dem 63-Jährigen für die Zukunft und seine weiteren Aufgaben alles Gute zu wünschen, auch seine Familie bis zum Enkelkind und ehemalige Schüler waren gekommen. Schulleiter Nico Rettcher (links) überreichte die Abschiedsgeschenke und hielt eine kleine Dankesrede. „Du hast unsere Schule fast 40 Jahre mitgeprägt“, betonte der Schulleiter. Viel Lob hatte er für die direkte Art Ulrich Langes und sein Organisationstalent. „Wenn du etwas organisiert hast, konnte man sich zu 100 Prozent sicher sein, dass das läuft“, so Nico Rettcher. Der Huder Ulrich Lange hatte Mathe und Physik studiert, unterrichtete aber auch Sport und Werken. „Ich bin immer gern zur

Schule gekommen“, meinte er rückblickend. Insgesamt sechs Schulleiter hatte er in seiner beruflichen Laufbahn erlebt. „Ich werde meine Kollegen vermissen – und den Werkraum noch mehr“, ergänzte er schmunzelnd und hatte die Lacher auf seiner Seite. Die Schule verlasse er mit dem sprichwörtlichen lachenden und weinenden Auge. „Ich werde auf jeden Fall öfter hierher zurückkommen“, kündigte er an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.