Ganderkesee Von „unendlichen Möglichkeiten“ im Schulalltag spricht Heilpädagoge Nils Lion. Die „enorme Wertschätzung“ für die Schülerinnen und Schüler hebt Schulleiterin Anne Fischer hervor. Auch Heidelies Iden, Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe, schwärmt von dem neuen Medium. Seit mehr als einem Jahr nutzen die 61 Jugendlichen der Katenkamp-Schule in Ganderkesee Tablet-Computer im Unterricht. Nun folgt so etwas wie ein Ritterschlag: Lion und neun Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Arbeiten kommenden Freitag bei einer bundesweiten Fachtagung „Mobiles Lernen“ in Oldenburg.

Als erste Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung in Niedersachsen verwendet die Katenkamp-Schule insgesamt fünf iPads im Unterricht. Möglich wurde dies mit Unterstützung der NWZ -Stiftung, des Fördervereins der Schule und der Landbäckerei Tönjes, die die Kosten des Projekts übernehmen (die NWZ  berichtete).

Klassenleiter Nils Lion setzt überwiegend vier Lern-Apps ein: „Wortzauberer“, „Book-Creator“, „Adobe Voice“ und das Bildprogramm. Der Heilpädagoge spricht von zum Teil „phänomenalen Fortschritten“. So habe eine 16-jährige Schülerin, die bislang eher ungern Deutsch-Übungen machte, „einen richtigen Schub“ bekommen. Nahezu spielerisch setze sie nun Wörter zusammen. Eine Schülerin, die weder schreiben noch lesen kann, war in der Lage, ein digitales Buch über den Erlebnistag in der Kunsthalle Bremen zu besprechen. Die Jungsgruppe arbeite derzeit an einem Video zum Sexualkunde-Unterricht. Und eine weitere Schülerin benötigte lediglich 15 Minuten, um einen Film über den Unterrichtsalltag zusammenzustellen. „Jeder Schüler kann etwas einbringen“, beschreibt Lion den Motivationsschub für viele Jugendliche. Die iPads ermöglichen ein „nachhaltiges Arbeiten“, meint Schulleiterin Fischer. Unterstützung biete das Medium auch bei der täglichen Kommunikation: Eine Schülerin, die sich bislang nur mit Symbolkarten oder einem „Talker“ verständlich machen konnte, könne jetzt einfacher ihren Alltag gestalten.

Lion präsentiert sein Lernmodell mit den Tablets in allen Einrichtungen der Lebenshilfe. Auch eine Kooperation mit der Grundschule Dürerstraße in Ganderkesee sei geplant. Dann zeigen Katenkamp-Schüler den Grundschülern, was sie mit dem iPad so alles leisten können. Ein Stück gelebte Inklusion, findet nicht nur Nils Lion.


NWZ TV     zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/oldenburg-land 
Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.