GANDERKESEE Vier Tage drehte sich in Ganderkesee alles ums Pferd. Mit 1300 Pferden und 2400 Starts brach das Pfingstturnier des RV Ganderkesee alle Rekorde. Aufgrund der hohen Starterzahlen musste sogar noch der Donnerstag als vierter Turniertag integriert werden. Am Sonntagabend zog RVG-Chef Stefan Schnier zufrieden Bilanz: „Unser Team hat erneut einen tollen Job gemacht.“ Mehr Lob gab es vom Vorsitzenden des Pferdesportverbandes Weser-Ems, Claus Bergjohann: „Die Anlage wird höchsten Ansprüchen gerecht und Ganderkesee gehört zu den attraktivsten Pferdesportveranstaltungen im Lande.“ Zum Erfolgskonzept gehört auch die Vielschichtigkeit. Ob nun Einsteigerprüfungen für den Reiternachwuchs, Oldieprüfungen, Aufbauwettbewerbe für junge Pferde oder Spitzensport in der Klasse S – das Programm deckte die gesamte Bandbreite der ländlichen Reiterei ab.

Ältester Sieger war in diesem Jahr erneut Hermann Tönjes vom RC Hude. Der Altmeister lieferte sich im 40+ Springen einen packenden Zweikampf mit Lokalmatador Werner Hagstedt. Aber gegen den 73-jährigen und seine „Sure Lady“ war kein Kraut gewachsen. Das Duo zischte fehlerfrei in 29,52 Sekunden durch den Stangenwald und hatte den Sieg in der Tasche. Damit hatte sich Tönjes fast fünf Sekunden Vorsprung auf Hagstedt herausgeritten. Das Publikum war begeistert. Zusätzlich gab es für Tönjes in einer zweiten Prüfung der Klasse L noch einen zweiten Rang.

In den beiden Springen der Klasse S war Torsten Tönjes bester RVG-Reiter. Am Sonnabend sicherte er sich mit seiner Stute Canberra den neunten Platz und im Großen Preis am Sonntag sprang Rang 17 heraus. Zusätzlich platzierten sich in diesen Prüfungen aus dem Landkreis Rolf Moormann, seine Frau Manuela (beide RV Ahlhorn) und der für den RFV Holzhausen startende Däne Sören Pedersen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Freuen durfte sich auch der Dötlinger Hendrik van der Veer. Mit seinem Erfolgspferd Ernesto ließ er die Konkurrenz in einer Springprüfung der Klasse M hinter sich. Er verwies hier den Huder Stephan Geue mit Grandioso auf die Plätze. In den Jungpferdeprüfungen im Parcours verstanden es zahlreiche Reiter aus der Region zu begeistern. Rolf Moormann (Ahlhorn) mit Lexito und Fabian Kühl (Wildeshausen) mit Contendra gewannen jeweils eine Prüfung der Klasse M. Darüber hinaus sicherten sich Ina Tapken (Ganderkesee) und Sören Pedersen jeweils eine goldene Siegerschleife in der Klasse A.

Eine Klasse für sich war Kira Wulferding vom RFV Holzhausen. Die sympathische Amazone gehört zu den besten Ausbilderinnen junger Pferde. Sie feierte in den vergangenen Jahren zahlreiche Championatserfolge, ist Stammgast auf den Hengstparaden der Region und darüber hinaus Auktionsreiterin in Vechta. In den Dressurpferdeprüfungen am Freitag feierte sie einen fulminanten Hattrick. Mit Bulgari siegte sie in der Reitpferdeprüfung. In der Dressurpferdeprüfung L ritt sie der Konkurrenz mit Rosandro davon, und im M-Bereich komplettierte sie ihren Hattrick im Sattel von Della Cavalleria mit der Note 8,30.

Aus den Reihen des RVG durfte sich Anna-Katharine Piene vom RV Ganderkesee über einen fulminanten Sieg in der Klasse M freuen. Mit 39 Zählern Vorsprung beherrschte sie zusammen mit ihrem Pferd Willi Blue das Geschehen. In der Teamdressur der Klasse A lieferten sich der RC Hude und die Auswahl des RSV Schierbrok einen packenden Zweikampf. Am Ende hatte das Quartett des RCH mit Annika Strasen, Inke Lüschen, Jane Wennekamp und Anne Kunst die Nase vorn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.