WILDESHAUSEN Die Mittlere Reife ist nur ein Mosaikstein in der Ausbildung, mahnten Franz Duin und Steffen Akkermann. Sie forderten von den Jugendlichen Zivilcourage und Toleranz

von manfred mietzon WILDESHAUSEN - Mit einer Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge begann gestern die Entlassungsfeier für 130 Schülerinnen und Schüler der Realschule Wildeshausen. „Der Anschlag in London war ein barbarischer Anschlag auf unschuldige Menschen, durchgeführt von menschenverachtenden Kriminellen, die es mit allen Mitteln zu bekämpfen gilt, wenn wir unsere Freiheit, unsere Würde und unsere von Menschlichkeit geprägten Werte verteidigen wollen“, sagte Steffen Akkermann, Leiter der Realschule. Bürgermeister Franz Duin verurteilte die Anschläge als einen Akt der Intoleranz.

Dennoch sei der Tag aber für die Jugendlichen, ihre Eltern und ihre Lehrer ein Tag zum Feiern, so Akkermann. 67 der 130 Schülerinnen und Schüler, die am Ende der Feier von Akkermann ihr Zeugnis überreicht bekamen, verlassen die Realschule mit dem Erweiterten Sekundarabschluss 1. Damit können sie die gymnasiale Oberstufe besuchen.

In seiner Rede nahm Akkermann auch auf das Motto der Realschule „Kinder stark machen – Lehren, Lernen, Leben“ Bezug. Er wünschte ihnen den Mut, ihre Zukunft jederzeit selbst zu gestalten, dass sie Zivilcourage entwickeln und sich für die Wahrung der Demokratie und des sozialen Rechtsstaates einsetzen.

Bürgermeister Duin bescheinigte den Jugendlichen eine gute und grundsolide Ausbildung. Er mahnte aber, dass mit diesem Tag die Zeit des Lernens nicht vorbei sei, sondern bereits die Vorbereitung auf die nächste Ausbildung beginne. „Die Schule ist aus, das Lernen geht weiter“, so Duin.

Die Schulelternratsvorsitzende Tilly Dobberschütz gab den abgehenden Schülerinnen und Schülern den Rat, sich nicht auf andere, sondern in erster Linie auf sich und die eigene Leistung zu verlassen. Dem schloss sich auch der Sprecher der Schülervertretung, Dominique Trautmann, an, der die eigene Verantwortung der Jugendlichen für ihre Selbstständigkeit betonte.

An der Feier für die Absolventen beteiligten sich die Jazz-AG, der Chor und die Band der Realschule. Außerdem gab es eine Tanzvorführung von Schülerinnen der Klasse 9 b und einen Sketch über den Schulalltag in Nachrichtenform. Zum Abschluss der Feier überreichten Steffen Akkermann sowie die Klassenlehrer und -lehrerinnen den Schülerinnen und Schülern ihre Abschlusszeugnisse. Anschließend konnten sich alle Teilnehmer der Feier in der Mensa mit einem kleinen Imbiss stärken, zu dem die Eltern der neunten Klassen eingeladen hatten.

{ID}

7675950

{NAME}

REALSCHULE-A

{LEVEL NAME}

NWZ/LANDKREIS/.1

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.