Wildeshausen Die Wallschule in Wildeshausen leidet seit Jahren unter Platzmangel. Sie ist offiziell eine vierzügige Grundschule, sie wird aber wegen des Schülerandrangs schon länger fünfzügig gefahren. Rund 400 Mädchen und Jungen besuchen die Schule an der Straße „Im Hagen“. Bis 2019 wird weiter eine Fünfzügigkeit prognostiziert. Zudem müssen Räume für Sprachlernklassen vorgehalten werden. Um die Not zu lindern, wurden auf dem Schulhof bereits acht Container aufgestellt, um alle Kinder unterzubringen.

Eine neue Grundschule im Stadtwesten, wie von einigen Fraktionen im Stadtrat gefordert, ist nicht in Sicht. Auch der jüngste Vorstoß, die nur wenige hundert Meter entfernte Hunteschule (Förderschule) an der Heemstraße kurzfristig nutzen zu können, hat sich erst einmal zerschlagen.

Die Stadt hat in den Haushalt 2016 Geld für eine eingeschossige Erweiterung der Wallschule eingeplant. Damit soll nach Aussagen der Stadtverwaltung der akuten Raumnot abgeholfen und der Schule langfristig eine Entwicklungsmöglichkeit gegeben werden, unter anderem hinsichtlich der Inklusion.

Im Schulausschuss am Donnerstag, 7. April, ab 18.15 Uhr im Stadthaus, werden die Pläne öffentlich vorgestellt. Der Vorentwurf sieht den Anbau von drei Klassenräumen mit je 60 Quadratmetern sowie eines Gruppen-/Therapieraums mit 36 Quadratmetern vor, zudem einen Flur (60 Quadratmeter) und eine behindertengerechte Toilette (acht Quadratmeter). Ein Raum im Gebäude soll umgebaut werden.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.