WILDESHAUSEN An den weiterführenden Schulen in Wildeshausen besteht im nächsten Schuljahr 2008/2009 der bislang höchste Raumbedarf. Das geht aus dem Schulentwicklungsplan 2009 bis 2023 des Landkreises hervor, der im Schulausschuss erstmals vorgestellt wurde. Demnach benötigt die Hauptschule 14, die Realschule 26 und das Gymnasium Wildeshausen (Klassen 5 bis 11) 38 allgemeine Unterrichtsräume. Hinzu kommen am Gymnasium zehn Lerngruppen-Räume für die Jahrgänge 12 und 13.

Nach der Prognose des Kreises sinkt der Bedarf an allgemeinen Unterrichtsräumen auf 71 bzw. 68. Allerdings steigt der Bedarf an Räumen für Lerngruppen rapide. Allein am Gymnasium seien es im Schuljahr 2010/2011 mehr als 20. Der Schulausschuss bat die Kreisverwaltung, mit der Stadt Gespräche über eine schulformübergreifende Nutzung der Räume zu führen (die NWZ berichtete). „Hier sind Vakanzen, die wir noch nicht genutzt haben“, meinte der SPD-Schulexperte Franz Duin. Durch eine bessere Kooperation hätte das Aufstellen von Mobilbauklassen am Gymnasium verhindert werden können. Duin: „Das Problem lässt sich aber nicht in ein oder zwei Stunden lösen.“ Auch am Gymnasium Ganderkesee werden nun vier Containerklassen aufgebaut – „um die größte Not zu lindern“, wie der Erste Kreisrat Rolf Eilers sagte.

Wie Landrat Frank Eger mitteilte, haben inzwischen alle Gemeinden dem Kompromiss zur Kreisschulbaukasse zugestimmt. Sie müssen nun einen höheren Beitrag leisten. Eger sagte, die auf zwei Jahre begrenzte Lösung solle genutzt werden, um Weichen für die künftige Schulpolitik zu stellen. „Ich möchte alle Gemeinden ins Boot holen.“

Für die allgemeinbildenden Schulen wurden Christopher Tietzel (Sandkrug) und Birger Kathmann (Rethorn) als Schülervertreter in den Schulausschuss des Landkreises berufen. Karin Lamping (Visbek) vertritt als Schülervertreterin die Berufsbildenden Schulen (BBS).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.