WESTERBURG Für extreme Belastungen ist die neue Kletterpyramide der Grundschule Hohenfelde in Westerburg ausgelegt, und das ist auch gut so. Kurz nach der offiziellen Einweihung während des Sommerfests der Schule stürmten mehr als 60 Grundschüler in Richtung des Spielgeräts und machten es sich in dem Netz aus Spannseilen gemütlich.

Die Tatsache, dass das Klettergerüst so gut ankommt, hängt sicherlich mit dem Weg zusammen, den die Schule gegangen ist. „Viele Jahre gab es schon den Wunsch nach einem neuen Gerät, wir haben sogar extra eine Befragung gemacht, was es sein soll“, rief Schulleiterin Susanne Kleimann während des Sport- und Spielefestes am Freitagnachmittag in Erinnerung.

Schule und Gemeinde als Träger können heutzutage allein solche Projekte auch nicht mehr ohne weiteres realisieren, zeigte Hajo Schierhold anschließend großes Verständnis. Der Vorsitzende des Fördervereins der Schule verwies auf die „breite Unterstützung“, die letzten Endes nach ein paar Jahren doch zum Kauf des 9500 Euro teuren Spielgeräts für den Schulhof führte. Allein konnte der Förderverein diese Summe nicht aufbringen. Schierhold dankte deshalb ausdrücklich den Sponsoren – drei Handwerksunternehmen aus Wardenburg und Großenkneten, deren Besitzer früher selbst in Hohenfelde zur Schule gegangen sind, außerdem der VR Bank Oldenburg Land West sowie drei weiteren privaten Spendern.

Lob gab es ausdrücklich auch für den zuständigen Sachbearbeiter der Gemeinde, Walter Borchers, und Amtsleiter Wolfgang Arians, die sich „überaus stark engagiert“ hätten, so der Fördervereinsvorsitzende.

Bürgermeisterin Martina Noske gratulierte ihrerseits dem Förderverein zu dem erfolgreichen Abschluss des Projekts und den Grundschülern zu dem neuen Klettergerüst.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.