Petra Ahrens ist Leiterin des Kindergartens St. Marien in Hude. Sie begrüßt die Ergebnisse der Koalitionsgespräche in Hannover.

Frage: Frau Ahrens, SPD und CDU planen, künftig eine duale Ausbildung für Erzieher anzubieten – was halten Sie davon?

Ahrens: Ich finde das sehr gut. Seit vielen Jahren sage ich, dass die Ausbildung umgestellt werden muss, vor allem weil die Fachschulausbildung teilweise an Qualität verloren hat. Als Quereinsteiger kann man nach einem Jahr schon als Zweitkraft arbeiten, obwohl oft die Praxiserfahrung fehlt.

Frage: Worin sehen Sie die Vorteile der dualen Ausbildung?

Ahrens: Einer der größten Vorteile liegt mit Sicherheit darin, dass die Auszubildenden bezahlt werden. Das macht den Beruf direkt interessanter und hilft gegen den Fachkräftemangel. Außerdem wird mehr Wert auf die Praxis gelegt. Die Azubis verbringen mehr Zeit in ihrer Einrichtung und werden von den Erziehern vor Ort mit ausgebildet. Man lernt sich gegenseitig besser kennen, was natürlich auch die Chancen auf eine Übernahme steigert.

Frage: Was müsste sich konkret verändern, wenn die Entscheidung zur dualen Ausbildung gefallen ist?

Ahrens: Die Auszubildenden würden sich nicht an den Fachschulen bewerben, sondern in den Einrichtungen vor Ort. Der große Vorteil bei dieser Vorgehensweise ist, dass sich die Azubis direkt entscheiden können, in welchem Bereich sie ihre Ausbildung machen möchten. Die Azubis würden sich direkt spezialisieren – und das wollen wir doch letztendlich: spezialisierte Fachkräfte. Zum andern muss natürlich die Schule als Berufsschule funktionieren und die Kooperation zwischen den Schulen und den Einrichtungen muss verbessert werden. Auch müssten die Einrichtungen zusätzlich finanziell gefördert werden, um den höheren zeitlichen Aufwand mit den Azubis nicht als Mehrbelastung wahrzunehmen.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.