WILDESHAUSEN Schon seit einigen Monaten laufen die Vorbereitungen beim RV Leichttrab Wildeshausen auf Hochtouren. Am Donnerstag fällt im Stadion am Fillerberg der Startschuss zu den Reitertagen 2010. Die Veranstalter erwarten mehr als 500 Teilnehmer aus den Landesverbänden Weser-Ems und Hannover-Bremen mit knapp 1000 Pferden. Bis zum Sonntagabend werden rund 1600 Starts absolviert. Sportliche Höhepunkte bilden drei Wettbewerbe der schweren Klasse. Abgerundet wird das Programm durch zahlreiche Prüfungen für junge Sportpferde und Spring-und Dressurprüfungen in den Klassen L und M.

Im Parcours bildet traditionell eine Springprüfung der Klasse S mit Stechen den sportlichen Höhepunkt. Fast 50 Teilnehmer haben sich für dieses sportliche Highlight angemeldet. Die Farben des Gastgebers werden durch Putri Hamidjuju vertreten. Allerdings hat der Lokalmatador gegen die starke auswärtige Konkurrenz keinen einfachen Stand. Auch Iver Börnsen (Ahlhorn), Sebastian Elias (Lastrup), Torsten Tönjes (Ganderkesee), Jürgen Schmitz (WRS Dötlingen) und nicht zuletzt Jens Rensen (RFG Falkenberg) haben die Siegerschleife im Visier.

Ästhetik und Eleganz stehen in den Dressurprüfungen im Blickpunkt. Die 25 besten Reiter einer M-Dressur qualifizieren sich für den großen Dressurpreis, der ebenfalls in der Klasse S ausgeritten wird. Dort rechnet sich natürlich Leichttrab-Reiter Davis Taylor beste Chancen aus. Der Pferdesportler möchte vor heimischen Publikum glänzen. Zum Favoritenkreis gehören aber auch Sandra Bührmann, Birte Ahlers (Höven), Anja Engelbart (Mühlen), Sabine Egbers (Haftenkamp) und Cynthia Garmhausen (Hude).

Am Sonnabend, 1. Mai, und Sonntag, 2. Mai, ist der RV Leichttrab wieder Gastgeber für Reitsportler. Dann steht der Nachwuchs am Fillerberg im Mittelpunkt. Er tritt in Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse L an.

11 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse A; 12.30 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse A; 14.30 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse L; 16.30 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse M.

Springen: 9 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse A; 12.30 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse L; 16 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse M; 17.30 Uhr: Springprüfung Klasse L. Dressur: 9 Uhr: Reitpferdeprüfung; 11 Uhr: Dressurpferdeprüfung Klasse A; 12.30 Uhr: Dressurpferdeprüfung Klasse A; 15 Uhr: Dressurpferdeprüfung Klasse L.

Springen: 7 Uhr: Springprüfung Klasse L; 9.30 Uhr:Springprüfung Klasse M; 15 Uhr: Zwei-Phasen Springprüfung Klasse M; 18 Uhr: Springprüfung Klasse S. Dressur: 7 Uhr: Dressurprüfung Klasse L; 13 Uhr:Dressurprüfung Klasse M.

Springen: 7 Uhr: Zwei-Phasen Springprüfung Klasse M; 10.15 Uhr: Springprüfung Klasse M; 15 Uhr: Springprüfung Klasse S mit Stechen; 16.30 Uhr: Springprüfung Klasse M. Dressur: 8 Uhr: Dressurprüfung Klasse M; 15 Uhr: Dressurprüfung Klasse S Prix St. Georges.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.