GROßENKNETEN Nicht wiederzuerkennen ist der Computerraum der Grundschule Großenkneten, nachdem Hausmeister Thomas Kropf in den Sommer- und Herbstferien komplett neues Mobiliar aufgebaut hat. Technisch war der Computerraum mit 14 Schülerarbeitsplätzen zwar auf einem guten Stand, mit leistungsfähigen Rechnern, Flachbildschirmen und Internetanschluss. Die Tische und Stühle aber waren im Laufe der Jahre zusammengesucht worden, und die Tische waren auch viel zu hoch für die Kinder.

Die Schule hat in den vergangenen Jahren jeden Cent aus ihrem Jahresbudget gespart, um den Computerraum neu zu möblieren. Das war noch unter Leitung der ehemaligen Rektorin Ursula Dirks. Rund 5000 Euro haben die Arbeitsplatten und die Stühle gekostet. Mit handwerklichem Geschick „zauberte“ Thomas Kropf daraus einen „vernünftigen Arbeitsplatz“, wie der neue Rektor Hartmut Neumann betonte, als der Raum jetzt der Presse vorgestellt wurde. Es sei nicht selbstverständlich, dass Computerräume an Grundschulen so toll aussehen und so gut technisch ausgestattet sind, sagte Neumann, der zur „Einweihung“ auch seine Vorgängerin Ursula Dirks begrüßte.

Ohne Computer geht es auch an der Grundschule nicht mehr. Schon die Erstklässler arbeiten mit einfachen Lernprogrammen. Alle dritten Klassen absolvieren einen elfwöchigen Computer-Grundkursus und machen ihr „Internet-Seepferdchen“, wie Lehrerin Birgit Bleyer berichtete, die gemeinsam mit Kollegin Julia Bach die Arbeit am Computer betreut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Großer Wunsch für den Computerraum ist jetzt noch ein „Beamer“ (Projektor). Der kostet rund 1000 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.