Sandhatten Futterhäuschen ohne ein Eingangsloch – wie soll das denn funktionieren? Die Antwort auf diese Frage können 30 Kinder geben, die jetzt gemeinsam mit dem Hegering Hatten auf dem Hof Oltmann in Sandhatten solche Holzhäuschen bastelten. Des Rätsels Lösung: Das Futter ist für Eichhörnchen gedacht und die sind so clever, dass sie einfach die lose aufliegenden Deckel der mit Nüssen gefüllten Kammern aufdrücken und sich die Nahrung holen.

Ausgedacht und getestet haben diese Konstruktion Niko Busch und Rudi Harms. Sechs Stunden lang schnitten sie dann so viele Hölzer zu, dass jedes der 30 Kinder sein Futterhäuschen bauen und mit nach Hause nehmen konnte.

Aus logistischen Gründen wurden für die dreieinhalbstündige Aktion drei Gruppen gebildet. Während die einen bastelten, erfuhren die anderen beim „Lernort Natur“, dem Infomobil der Jägerschaft, welche Tiere in den heimischen Wäldern leben, wie sie aussehen und sich anfühlen. Viele weitere Informationen über Rehe, Wildschweine und Füchse erhielten die Kinder bei Ausflügen mit dem Kremserwagen ins Revier Sandhatten-Nord. Wieder zurück auf dem Hof gab es zur Stärkung leckere Bratwürste vom Grill. Hans-Hermann Oltmann und seine Mitstreiter ziehen ein positives Fazit: Die Kinder wären sehr konzentriert bei der Sache gewesen.

Die Dingsteder Jagdhornbläser hatten die Ferienpassaktion standesgemäß mit Fanfarenklängen begrüßt.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.