HARPSTEDT „Harpstedt ist ein attraktiver Wohnort im Bremer Umland mit kleinstädtischer Struktur“ , heißt es in dem Leitbild für den Flecken Harpstedt, das unter Regie der regioVHS Ganderkesee-Hude in Zusammenarbeit mit engagierten Bürgern erstellt wurde. Der Ort solle seine Stärken ausbauen, wird im Leitbild empfohlen, denn er könne nicht alles vorhalten, was ein Mittelzentrum habe. Harpstedt stehe im Spannungsfeld zwischen Delmenhorst und Wildeshausen. Von Norden gebe es vom Trend her eher Zuwanderung, zum Süden hin eine Abwanderung. Mit diesen grundsätzlichen Anmerkungen eröffneten Rolf Schütze und Hermann Konermann von der VHS am Mittwoch den Informationsabend zum Abschluss des Leitbildprozesses in der Pausenhalle der Grundschule Harpstedt. „Wir haben Ideen, beobachtete Defizite, Visionen, Wünsche zusammengetragen und ein Zukunftsprogramm für die Kommune erstellt“, so die Referenten. Wie es damit weitergehe, entscheide der neu zu wählende Gemeinderat.

Empfohlen werde unter Berücksichtigung des demografischen Wandels ein Ausbau der örtlichen Infrastruktur, des Bildungs- und Sozialsystems. Bei der Ortsentwicklung sei die Förderung der eigenen Identität bedeutsam. Es sollte „ein Harpstedt mit eigenem Gesicht“ geschaffen werden, das den Zusammenhalt der Bürger unterstreiche. Das bürgerschaftliche Engagement sollte gefördert werden. Es gelte, die Potenziale der „jungen Alten“ zu nutzen. Dazu sollten eine Anerkennungskultur entwickelt und Unterstützungsstrukturen aufgebaut werden. Wichtig sei auch Förderung der Kommunikation zwischen den Generationen unter Einbeziehung der Jugend, etwa durch ein Bürgerforum. Eine zentrale Rolle spiele auch ein „Kümmerer“, der Initiativen zusammenführe, Impulse wecke.

Viel zu bieten habe Harpstedt bereits in Sachen Kultur. Harpstedt sollte aber auch sein „Kleinod“, den Amtshof, für Ideen im kulturellen Bereich nutzen. Als ausbaufähiger Kernbereich für Harpstedt genannt wurde der Tourismus.

Generell ging es auf dem Info-Abend nur um Vorstellung der Grobziele. Die vielen Einzelvorschläge, die in den vorangegangenen Workshops erarbeitet wurden, konnten die Besucher auf Stellwänden studieren. Gemeindedirektor Uwe Cordes kündigte an, das Material zum Leitbild werde in Kürze ins Internet gestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.