Hude „Alles läuft gut“, freut sich Cornelia Sohl, Leiterin der Kindertagesstätte Jägerstraße. Seit dem 1. August sind in der Einrichtung zwei Krippengruppen mit 19 Kindern untergebracht.

Die Gemeinde Hude hatte im Sommer in wenigen Wochen Kindergarten- und Krippenplätze schaffen müssen und aus diesem Grund unter anderem Container auf dem Gelände des Spielplatzes an der Jägerstraße errichtet.

Einen Monat nach Eröffnung hat Sohl die Räumlichkeiten nun Bürgermeister Holger Lebedinzew und Nicole Westermeyer von der Gemeinde Hude gezeigt. Da Personal, Eltern und insbesondere die Kinder neu zusammengekommen seien, habe es einen Monat für die Eingewöhnungsphase gebraucht, erklärt die Leiterin.

13 Container sind für die Einrichtung aufgestellt worden. Und in diesen ist einiges untergebracht: Zwei große und helle Gruppenräumen gibt es für die Kinder. Zudem gehöre zu jedem Gruppenraum auch ein Schlafraum. Mittlerweile würden auch schon die ersten Kinder ihren Mittagsschlaf in der Einrichtung machen, berichtet die Leiterin. Ein Waschraum mit Kindertoiletten, eine Küche, ein Büro und ein Aufenthaltsraum für die Mitarbeiterinnen sind außerdem in dem Komplex untergebracht.

„Die Einrichtung erfüllt alle Vorgaben des Kindertagesstättengesetzes“, sagt Bürgermeister Lebedinzew, und sei auf den neuesten Standards. Eine Dauerlösung seien die Container jedoch nicht. „Aber als Übergangslösung sind sie sehr gut geeignet“, betont der Verwaltungschef. In zwei Jahren soll die Krippe dann in einen Neubau umziehen.

Positiv findet Sohl den Standort der Krippe. „Wir versuchen, viel mit den Kindern rauszugehen“, sagt die Leiterin. Dafür biete sich das tolle Gelände um die Container herum gut an. So könnten die Kinder viel an der frischen Luft sein und sich austoben. Den Kleinen gefalle es in der Einrichtung gut. Sie würden sich wohl fühlen, sagt Sohl.

Und diese haben einen weiteren Grund zur Freude. Ihre Kita hat einen Namen bekommen: „Kleine Villa Kunterbunt“ heiße die Einrichtung nun, erklärt Lebedinzew. Bei einem Tag der offenen Tür am 19. Oktober von 15 bis 17 Uhr können sich alle interessierten Huder die Räumlichkeiten ansehen. Zudem stehen die Mitarbeiterinnen für Fragen bereit.

Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.