Hude Um alternative Erziehungsmethoden geht es beim „Kess“-Kursus, der am Dienstag, 29. Januar, um 19 Uhr im Katholischen Kindergarten St. Marien, Glatzer Straße 17, beginnt. An fünf Abenden vermittelt Kursleiterin Petra Ahrens anhand von Beispielen, Gesprächen und Infomaterial was Eltern tun können, um das Zusammenleben in der Familie stressfreier zu gestalten. Der Kursus richtet sich an Eltern mit Kindern zwischen zwei und 14 Jahren, wird aber individuell auf die Bedürfnisse abgestimmt. „Kess“ steht in diesem Fall für: „k“ wie kooperativ, „e“ wie ermutigend, „s“ wie sozial und „s“ wie situationsorientiert. Es geht darum, Kinder zu erziehen, ohne mit ihnen schimpfen zu müssen. Die Termine sind immer dienstags von 19 bis 21 Uhr.

Anmeldungen bei Petra Ahrens unter Telefon  04408/608 73 oder an petraahrens@web.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.