+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Wegen der Umstellung auf E-Autos
VW-Emden sucht 1500 neue Mitarbeiter

Sage /Haast Zum dritten Klassentreffen kamen bei Otte in Sage-Haast 25 ehemalige Schülerinnen und Schüler der Mittelpunktschule Großenkneten zusammen. Sie verließen 1975 die Schule und blickten am Sonnabendabend auf die vergangenen 40 Jahre zurück.

„Wir waren damals 40 Schüler“, weiß Gabi Oeltermann. Sie organisierte zusammen mit Herbert Ahrens, Jan Decker, Conny Leboc, Marion Bakenhus und Maike Averbeck das Klassentreffen.

„Nach der Begrüßung mit einem Glas Sekt wollen wir heute gemeinsam gut essen und dann die guten alten Zeiten wieder aufleben lassen“, erklärte die Organisatorin Oeltermann.

Das erste Klassentreffen fand schon vor 15 Jahren statt. „Dann haben wir uns vor drei Jahren wiedergetroffen. Heute ist es damit das dritte Mal“, berichtet Herbert Ahrens.

Künftig findet das Treffen in Sage an jedem letzten Sonnabend im Jahr statt. Ohne Anmeldung. Wer kommt, der kommt.

Natürlich machten an diesem Abend die Geschichten von damals wieder die Runde. „Das waren schon heiße Zeiten“, meinte Gabi Oeltermann mit einem Augenzwinkern. Discobesuche und andere Feten sorgten wie auch die Schuljahre für bleibende Erinnerungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.