Großenkneten „Plötzlich allein – und was dann?“ Ein Thema, das viele lieber ganz schnell verdrängen. Doch es kann jeden von uns treffen. Unerwartet und hart. Wenn die Nachricht für den Betroffenen und die Familienangehörigen ausgesprochen wird, dann ist oft der tiefe Fall ins Nichts die Folge. „Gerade deshalb muss dieser Themenkomplex enttabuisiert werden“, so Dorothee Breger und Petra Janssen vom ambulanten Hospizdienst der Johanniter in Ahlhorn. Sie hielten am Samstagmorgen im Karkenhus in Großenkneten einen Vortrag im Rahmen des Frauenfrühstücks, zu dem Andrea Jaedicke eingangs begrüßte.

Beide Referentinnen sprachen über den Umgang mit der Trauer und die damit verbundenen Lebenssituationen. Sie berichteten auch darüber, dass sie nicht alleine die ehrenamtliche Hospizhilfe anbieten würden. 16 Ehrenamtliche und drei professionelle Trauerbegleiter würden immer dann zur Stelle sein, wenn das Schicksal den Menschen ratlos und unsicher macht. „Dann wird gemeinsam erörtert, was zu tun ist, wie mit der Situation umgegangen wird und welche Aufgaben zu erledigen sind“, erklärt Dorothee Breger, Dipl. Sozialpädagogin, Gestalt- und Soziotherapeutin sowie Trauerbegleiterin.

Petra Janssen koordiniert im Johanniter-Zentrum an der Königsberger Straße in Ahlhorn die ambulante Hospizhilfe. Montags von 15 bis 17 Uhr und Mittwochs von 10 bis 12 Uhr ist sie im Büro erreichbar. Sonst gibt es eine Mobilrufnummer (0152-32119409), unter der angerufen werden kann. Außerdem hat an jedem zweiten Sonntag im Monat ab 15 Uhr das „Trauer-Café“ geöffnet.

Im Vortrag gaben die beiden Referentinnen Anregungen und Beispiele aus dem eigenen Leben und der Trauerbegleitung. „Im Moment ist die Resonanz sehr hoch“, sagte Petra Janssen. „Am liebsten möchte jeder im eigenen Zuhause sterben.“ Tatsache sei aber, dass nur 23 Prozent dem Tod in der eigenen Wohnung begegnen, wie eine Studie aus dem Jahr 2017 belegen würde.

Wer mehr wissen möchte, wie man der Trauer begegnet und wie man Wege durch die Trauer findet, kann sich auch im Internet informieren unter


     www.johanniter.de 

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.