Seine Besuche an der Grundschule Dötlingen sind immer eine „heiße“ Angelegenheit: Glasbläser Helmut Sommer war in dieser Woche im Gebäude an der Karkbäk zu Gast. Der Coburger erklärte den Kindern wieder viel Wissenswertes über das Glas, die Rohstoffe, die Herstellung und natürlich die hohen Temperaturen. Spätestens, wenn der große Bunsenbrenner angeschaltet wird und die Flamme empor sticht, ist die Faszination der Kinder mit Händen zu greifen. Mit dem „Geist in der Wasserflasche“, dem „Spaßvogel“ und vielen anderen Demonstrationen bezog der Süddeutsche das junge Publikum in das Geschehen ein und vermittelte den Mädchen und Jungen nebenbei eine Menge naturwissenschaftliches Wissen. Auch befragte er die Kinder zu den vielseitigen Verwendungszwecken von Glas, angefangen von Trinkgläsern über Fensterscheiben, Haushaltswaren und optische Gerätschaften bis zu Ziergegenständen. In Dötlingen machte Sommer zum dritten Mal Station. „Alle vier Jahre kommt er“, berichtet Schulleiterin Melanie Kahnt-Bock. Sie selber kennt ihn noch aus der eigenen Schulzeit. Da war der Coburger schon mit seiner Glas-Show in der Schulen unterwegs.

Wechsel im Verkehrsbüro in Wildeshausen: Karin Eikenroth hat die Nachfolge von Uta-Maria Kramer angetreten. Die 42-Jährige war vier Jahre lang im historischen Rathaus tätig und arbeitet nun wieder als Redakteurin für diese Zeitung. Eikenroth ist in der Stadt keine Unbekannte. Mehr als 14 Jahre lang war die 58-Jährige im Büro der städtischen Grundstücks- und Erschließungs-Gesellschaft (GEG) tätig. „Als Uta ihren Abschied angekündigt hat, haben wir Frau Eikenroth angesprochen“, berichtete Claudia Olberding vom Verkehrsverein Wildeshausen. Eikenroth ist dienstags und donnerstags im Verkehrsbüro anzutreffen; ab April übernimmt sie auch die „Schicht“ am Sonnabendvormittag. Im Rahmen ihrer Kohltour verabschiedeten die Gästeführer Uta Kramer und begrüßten Karin Eikenroth. Die Kohltour führte die Gruppe dann ins Gasthaus Wolters. Dort reichte Ex-Kohlkönig Jakob Rauschenberger die Kette an Petra Ostermeier weiter.

Mit farbenfrohen Postkarten, Plakaten und Kinderfragen machen die Mitarbeiterinnen des Familien- und Kinderservicebüros auf den Bedarf an Kindertagespflegepersonen im Landkreis Oldenburg aufmerksam. Die Postkarten werden in den nächsten Wochen in den Gemeinden und der Stadt Wildeshausen verteilt. Am Dienstag, 6. März, findet um 15.30 Uhr in den Räumen der Volkshochschule Wildeshausen, Wittekindstraße 9, eine Informationsveranstaltung zur Qualifizierung als Tagesmutter oder -vater statt. Wer Kinder betreuen und fördern möchte, kann sich gerne im Familien- und Kinderservicebüro unter Telefon 04431/85437 oder 85262 anmelden. Jugendamtsleiter Robert Wittkowski und seine Kolleginnen Gerti Essing, Claudia Zuchgan, Hildegard Schmitz-Neumann, Iris de Bruyn-Jahn und Barbara Kramer präsentierten schon einmal die Postkarten.

Nachträgliche Überraschung für ein treues HTB-Mitglied: Weil er bei den jüngsten Ehrungen während der Jahreshauptversammlung „seines“ Harpstedter Turnerbundes nicht anwesend sein konnte, bekam Helmut Möller aus der Fußballsparte – seit inzwischen 65 Jahren Turnerbündler – jetzt im Seniorenzentrum Harpstedt Besuch von zwei langjährigen Sportkameraden. Helmut Meyer (Mitglied des Ehrenrats) und Harald Krause, die in einigen Herren-Mannschaften, zuletzt der Altherrenmannschaft, gemeinsam gespielt hatten, überbrachten dem 81-Jährigen Urkunde und Vereinswimpel als Anerkennung für seine langjährige Vereinszugehörigkeit. Gemeinsam erinnerte man sich auch an die aktive Zeit und die zuletzt errungene Altherren-Kreismeisterschaft in den 90er Jahren.

Ein nicht ganz einfaches Naturquiz hatte das Waldpädagogikzentrum Ahlhorn seinen jungen Besuchern auf den Harpstedter Holzheiztagen Anfang Februar gestellt. Die ausgelosten fünf Preisträger bekamen jetzt am Harpstedter Forsthaus von Revierförster Eberhardt Guba und Lutz Petershagen vom Waldpädagogikzentrum ihre Preise überreicht. Einen Sonderpreis hat eine Schülerin aus Ahlhorn für ihre ganze Klasse gewonnen: Die Gruppe der Grundschule Ahlhorn samt Lehrerin freut sich bereits auf einen interessanten Vormittag mit dem Förster im sommerlichen Wald.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.