WILDESHAUSEN „In Deutschland sind die Städte kleiner. Aber ich finde sie auch schöner“, meint Andrew Williams. Der 17-Jährige kommt aus Galesburg in Illinois/USA und ist Teil einer kleinen Gruppe, die vom 1. bis 28. Juni im Rahmen eines Austauschprogramms der Organisation GAPP (German American Partnership Program) am Gymnasium Wildeshausen zu Gast ist.

Bereits im März reisten 16 Wildeshauser Gymnasiasten nach Galesburg (dieNWZ berichtete) , jetzt sind vier Schüler und ihr Deutschlehrer Eric Spindler, Hauptorganisator des Austauschs auf amerikanischer Seite, zum Gegenbesuch nach Deutschland gekommen, wo sie am Schulalltag des Gymnasiums teilnehmen.

„Langfristiges Ziel ist es, dass in Zukunft genauso viele Amerikaner Wildeshausen besuchen, wie andersherum“, meint Spindler, dessen Vorfahren aus Deutschland und Österreich auswanderten. Woran es liegt, dass es dieses Mal noch nicht mehr Schüler geworden sind, weiß David Boyd aus Galesburg zu berichten: „Es lernen einfach nicht so viele Schüler bei uns die deutsche Sprache. Außerdem war der Flug sehr teuer.“ Hinzu käme noch der geplante einwöchige Aufenthalt in Berlin, der auch nicht billig wäre. Dort wohne man in einem Hostel, eine Führung durch den Reichstag ist auch geplant. Für die Unterbringung in Wildeshausen zahlen die vier Schüler zwischen 16 und 17 Jahren und ihr Lehrer nichts, sie sind, so wie die Wildeshauser Gymnasiasten beim Besuch im Frühjahr, bei Gastfamilien untergebracht.

Geplant sind neben dem Berlin-Aufenthalt Gruppenaktivitäten, wie Swin-Golf, Grillabende, eine Kanutour oder der Besuch im Auswandererhaus in Bremerhaven sowie eine Fahrt ins Museumsdorf in Cloppenburg. Ansonsten verbringen die amerikanischen Schüler ihre Freizeit mit ihren jeweiligen Gastfamilien. David Boyd war sogar mit seinem Gastbruder beim Musik-Festival „Rock am Ring“ auf dem Nürburgring. Andrew Williams besuchte Bremen und Dötlingen.

Die Partnerschaft der Schulen begann 2007 als Kooperation mit dem Max-Planck-Gymnasium Delmenhorst als einmalige Aktion und wird seit 2012 vom Gymnasium Wildeshausen in alleiniger Regie fortgesetzt. Auf deutscher Seite sind die Lehrer Marcus Hemjeoltmanns und Tanja Krönke federführend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.