Spende
Tretlaubsäge steht schon lange auf der Wunschliste

Bild: Antje Rickmeier
Dierk Schwarting (links) übergab einen Scheck an Christina Klotz und Justin Slater. Als Dankeschön bekam er ein Bild, das die Schüler gemalt hatten.Bild: Antje Rickmeier
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Ganderkesee Die Schüler der Katenkamp-Schule in Ganderkesee wissen schon genau, wofür die Geldspende der EWE eingesetzt werden soll: Sie wünschen sich eine Tretlaubsäge für die Werkstatt. Dierk Schwarting, Leiter der Bezirksmeisterei Delmenhorst, übergab am Dienstag einen Scheck über 2000 Euro. Das Geld stammt von rund 2500 EWE-Mitarbeitern, die bei der Auszahlung ihres monatlichen Netto-Gehalts auf die Cent-Beträge verzichten.

„Dabei kommt eine stattliche Summe zusammen“, sagte Schwarting, Vorsitzender des Betriebsrats der Netz- und Geschäftsregion Delmenhorst. Etwa 90 Prozent der Mitarbeiter würden sich an der Aktion beteiligen. Jetzt kommt der Hilfsfonds der EWE-Beschäftigten der Katenkamp-Schule zugute. 62 Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter besuchen die Einrichtung der Lebenshilfe Delmenhorst. Die Idee, das gespendete Geld für eine Tretlaubsäge einzusetzen, kam von Justin Slater. Er hat die Säge, die man wie eine Tret-Nähmaschine mit dem Fuß antreiben muss, bereits ausprobiert. „Ich habe ein Auto gemacht. Das ging viel leichter und schneller, als mit einer Handsäge“, sagte der 14-Jährige. Die Tretlaubsäge ist so aufgebaut, dass sie auch mit Hilfe bedient werden kann. „Wir haben viele, die nicht eigenständig arbeiten können. Ein Mitarbeiter kann sie unterstützen“, sagte Christina Klotz, die die Schule gemeinsam mit Anne Fischer leitet. Die Tretlaubsäge habe schon lange auf der Wunschliste gestanden. „Viele Schüler freuen sich darauf.“

Die EWE unterstützt mit dem Hilfsfonds aus den Cent-Beträgen der Mitarbeiter soziale Einrichtungen in der Region. Da Dierk Schwarting „mit Leib und Seele Ganderkeseer“ ist, fiel die Wahl auf die Katenkamp-Schule: „Ich weiß, wie wertvoll die Arbeit ist“, sagte er. Als Dankeschön bekam der EWE-Mitarbeiter ein selbstgemaltes Bild der Schüler.

Das könnte Sie auch interessieren