Ganderkesee Erst 59 Jahre ist es her, dass der Mensch zum ersten Mal in den Weltraum vorstieß und einen Blick von außen auf die Erde erhielt. Wie sahen die Anfänge der bemannten Raumfahrt aus? Wie ist ihr Stand heute? Und welche Entwicklung hat die Raumfahrt gebracht?

Diesen und weiteren Fragen geht Dipl.-Ing. Helmut Steinau, der mehr als 40 Jahre für ein großes Bremer Raumfahrtunternehmen gearbeitet hat, in einem bebilderten Vortrag nach. An diesem Donnerstag, 6. Februar, findet er von 19 bis 21.15 Uhr im Alten Rathaus, Rathausstraße 24 in Ganderkesee, statt. Der Eintritt kostet 7,50 Euro. Die Veranstaltung bildet zugleich den Auftakt zur Ausstellung „Der blaue Planet“, die ab diesem Donnerstag in der regioVHS (Altes Rathaus) gezeigt wird. Seit Neil Armstrong am 21. Juli 1969 den ersten Schritt auf den Mond tat, fotografieren Astronauten im Auftrag der NASA die Erde.

Ob Wüsten oder Regenwälder, Gletscher oder Wolkensituationen, Millionen-Metropolen oder Oasen, Brandrodungen im Amazonas oder Buschbrände in Australien, Landwirtschaft in der Wüste oder Braunkohle-Tagebau in Deutschland: Auf den Fotos aus dem All entfaltet sich das Antlitz unserer Erde in selten gesehenen Bildern. Eine Auswahl dieser faszinierenden und informativen Fotos zeigt die regioVHS Ganderkesee-Hude ab sofort in der Ausstellung.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.