Ganderkesee Mit viel Applaus und einem Lied begrüßten die Kinder die neue Chefin ihrer Schule: Rektorin Insa Nessen hatte am Mittwoch ihren ersten Arbeitstag in der Grundschule an der Dürerstraße in Ganderkesee. „Ich war schon ganz aufgeregt heute morgen“, berichtete sie den Jungen und Mädchen.

Sichtlich gerührt nahm die neue Schulleiterin die guten Wünsche der Kinder entgegen. Die Klassensprecher aus den einzelnen Klassen wünschten ihr eine gute Zeit sowie nette Schüler und Kollegen. Die Jungen und Mädchen nutzten die feierliche Begrüßung der neuen Rektorin aber auch, um ein paar Anliegen in eigener Sache loszuwerden. „Wenn wir einen Wunsch frei hätten, würden wir uns einen Schulkiosk wünschen“, sagte ein Mädchen. „Saubere und heile Toiletten“ hätten die Kinder der Grundschule Dürerstraße ebenfalls gern – gleich mehrere Klassensprecher formulierten das als wichtige Forderung ihrer Klasse.

Obstbäume auf dem Schulhof und eine schnelle Reparatur für kaputte Spielgeräte standen außerdem auf der Wunschliste. Doch auch Hilfsbereitschaft und Respekt wünschen sich die Kinder von der neuen Schulleiterin. Damit sie immer an die Anliegen der Kinder erinnert wird, erhielt Insa Nessen ein buntes Mobile, auf dem alle Wünsche notiert sind. „Das werde ich in meinem Büro aufhängen“, versprach sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit September 2018 war die Rektorenstelle unbesetzt. Damals wechselte der frühere Schulleiter Frank von der Aa zur Landesschulbehörde nach Oldenburg. Konrektorin Anke Brunken-Krey übernahm in der Zwischenzeit die kommissarische Leitung der Schule. „Wir freuen uns, dass wir wieder komplett sind“, sagte sie.

An ihrem ersten Tag in der neuen Schule besuchte Insa Nessen alle Klassen. Die 53-Jährige hatte seit 2013 die Grundschule an der Beethovenstraße in Delmenhorst geleitet, wollte aber noch einmal an eine andere Schule wechseln. „Ich freue mich, dass ich den Zauber des Neuanfangs genießen kann“, sagte sie. Jetzt müsse sie erst einmal die Strukturen in der Grundschule Dürerstraße kennenlernen und sich zurechtfinden.

Die Anliegen der Kinder sind bei der neuen Schulleiterin angekommen: „Ich möchte die Wünsche der Kinder und der Kollegen aufgreifen“, sagte sie. Eine eigene Klasse übernimmt Insa Nessen nicht, doch sie wird Fachunterricht in den Fächern Deutsch und Sport geben.

Antje Rickmeier Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.