Ganderkesee Corona hat ihm die Suppe versalzen: Ohne die Pandemie hätte Hans Irmen wohl noch ein Weilchen weitergemacht als Kochdozent der regioVHS Ganderkesee-Hude. Da aber auf absehbare Zeit keine Kochkurse stattfinden können, hört der 84-Jährige jetzt doch schon auf. Ohne Corona wäre er nach gut vier Jahrzehnten Lehrtätigkeit auch in einem großen Rahmen verabschiedet worden – so jedoch konnten seine Verdienste am Montag nur im kleinsten Kreis gewürdigt werden.

„Wir sind sehr traurig, dass Hans Irmen aufhört. Gerne hätten wir uns eine andere Form der Würdigung dieser langen Tätigkeit für die regioVHS gewünscht“, bedauerten denn auch Andreas Lembeck und Deike Becker. Der Leiter der regioVHS und die Programmbereichsleiterin ließen am Montag im Haus Müller die letzten Jahre zusammen mit dem Dozenten und seiner Frau Edda im Haus Müller Revue passieren. Mit von der Partie war, stellvertretend für zahlreiche Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer, Hartmut Frese. Er selbst nahm über 20 Jahre an Hans Irmens beliebtem „Kochkurs für Männer“ teil und erzählte begeistert von den vielen Variationen der Menüs, die im Laufe der Jahre kreiert wurden. Aus dem festen Teilnehmerstamm seien richtige Freundschaften entstanden, die auch in Zukunft weiter gepflegt werden möchten, teilte die VHS mit.

39 Jahre lang hat Irmen den „Kochkurs für Männer“ geleitet, der immer montags in den Abendstunden stattfand. „Das Heraussuchen neuer Rezepte und die Zusammenstellung der erforderlichen Lebensmittel fehlt mir schon ein bisschen“, sagte Irmen am Montag. Seine Frau Edda hat all die Jahre im Hintergrund tatkräftig mitgeholfen. Der Kurs habe ihren Mann „jung und fit gehalten“, trotz der aufwendigen Vorbereitungen, sagte sie.

Der Männerkochkurs war immer voll belegt. Neue interessierte Teilnehmer mussten oft jahrelang warten, bis ein Platz frei wurde. „Diese Treue der Teilnehmer haben wir Herrn Irmen zu verdanken“, würdigt Andreas Lembeck. „Wir wünschen uns, dass der Kochkurs im Herbst 2021 fortgeführt werden kann, vielleicht mit einem neuen Dozenten aus dem Teilnehmerkreis“, hofft Programmbereichsleiterin Deike Becker.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.