Schierbrok Gänzlich abgeschlossen sind die Bauarbeiten noch nicht. Aber: Die Feuerprobe hat die in den vergangenen Wochen erweiterte Aula der Grundschule Schierbrok am Dienstag schon mal bestanden. In einer bunten, temporeichen und witzigen Feier verabschiedete die Grundschule ihre Viertklässler.

Grundschule Schierbrok Abschiedsfest BILD: Karsten Kolloge
Grundschule Schierbrok Abschiedsfest BILD: Karsten Kolloge

Grundschule bleibt auch in den Ferien Baustelle

Die Aula der Grundschule Schierbrok ist durch die jetzt erfolgte Erweiterung um 115 auf 298 Quadratmeter vergrößert worden. Die Kosten der Baumaßnahme liegen bei 465 000 Euro. Darin enthalten sind neben dem Anbau unter anderem die Sanierung der bisherigen Pausenhalle, Arbeiten am Dach und der Heizung sowie Brandschutzmaßnahmen. Bei den Treppen wurden Notausgänge eingebaut.

In den Sommerferien wird die Baumaßnahme abgeschlossen, unter anderem stehen noch Malerarbeiten aus. Auch werden Türen von Klassenzimmern und Gruppenräumen ausgetauscht. Darüber hinaus werden laut Gemeindesprecher Hauke Gruhn in den Sommerferien die Eingänge zum Toilettentrakt umgebaut (18 000 Euro) sowie Klassenzimmer mit Akustikdecken ausgestattet (25 000 Euro).

Bald 20 Jahre sei sie an der Schierbroker Schule, und mindestens so alt sei schon der Wunsch auf Erweiterung der Aula, sagte Rektorin Karin Rohde in ihrer Begrüßung. In der Folgezeit seien „die wildesten Pläne“ geschmiedet worden.

Sehr zufrieden sei sie mit dem, was dann nach Ideen des Architekten Axel Mysegaes verwirklicht wurde (siehe Kasten). Mehrere „Extrawünsche“ seien da eingeflossen.

Bei der Feier in der neuen Aula verabschiedete sich die Schule nicht nur von ihren Viertklässlern, sondern auch von einer Reihe von Mitarbeitern. So wird Konrektorin Sandra Mannl zum 1. August die Leitung der Grundschule Haarentor in Oldenburg übernehmen. Die Konrektorstelle werde nicht wieder besetzt, bedauerte Karin Rohde. Der Grund: Die Zahl der Schüler – aktuell sind es 189 – wird mit dem Schuljahr 2015/16 unter 180 sinken, damit sei eine Voraussetzung für die Stelle nicht mehr erfüllt.

Verabschiedet wurden auch die Pädagogin Anke Kautz, die an die Grundschule Habbrügge wechselt, pädagogische Mitarbeiterinnen sowie Praktikant Pascal Popken, der, so bescheinigte Rohde, für ein halbes Jahr „Musik in die Schule gebracht“ habe.

Nachdem die Lehrer zur Melodie von Drafi Deutschers „Marmor, Stein und Eisen bricht“ die Schule besangen, legten die Viertklässler los: Mal klapperten sie zusammen mit Würfel-Bechern rhythmisch bei einem „Cup-Song“, mal wurde getanzt, mal gesungen. Köstlich eine Kurz-Version von Aschenputtel mit einer wortkargen Hauptdarstellerin, einem selbstbewussten Königssohn („Ich bin der Prinz Ihrer Träume“) und einer selbstbewussten „hässlichen Schwester“: „Bring mit meine zweiten Zähne“.

Mit einem Pokal im Gepäck kam Steffi Baumgartl vom Landesschwimmverband Niedersachsen zu der Feier. Die Trophäe ging an die 3a, die erfolgreich am Wettbewerb „Niedersachsen schwimmt“ teilgenommen hatte.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.