AHLHORN Erfolgreich haben sich neun Schülerinnen und Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Ahlhorn am diesjährigen Känguru-Wettbewerb der Mathematik beteiligt. Insgesamt machten bei dem Wettbewerb knapp 871 000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 9000 Schulen in Deutschland mit.

Am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium absolvierten 165 Schüler aus den Jahrgängen fünf bis zehn den 75-minütigen „Multiple-Choice“-Test.

Die Jahrgänge fünf und sechs mussten 24 Aufgaben innerhalb von 75 Minuten lösen, für die älteren Jahrgänge waren es 30 Aufgaben, berichtete Mathematik-Lehrerin Svenja Kunkel bei der Siegerehrung. Sie freute sich, gemeinsam mit Schulleiter Wolfgang Reich-Kornett die erfolgreichen Teilnehmer auszeichnen zu können, die zweite und dritte Plätze bei dem Wettbewerb belegten. Unter ihnen Thore Brandes aus der 6a, der nur um 1,5 Punkte einen ersten Platz verfehlte. Thore schaffte auch den größten Känguru-Sprung. Ihm gelang es, 13 Aufgaben in Folge richtig zu lösen.

Ausgezeichnet wurden für ihre vorderen Plätze außerdem: Lukas Bünz (5b), Hendrik Bünz und Jan Wagner (6b), Carlos Oltmanns (7b), Flora Kahnert (7a), Rene Kreye (8b), Constantin Schilberg (8c) und Patrick Schwantje (9b). Alle Preisträger nahmen eine Urkunde und ein Geschenk entgegen. Der Förderkreis spendiere außerdem jeweils den erfolgreichsten Klassen eine Überraschung, erklärte Svenja Kunkel. Der nächste Känguru-Wettbewerb findet am 15. März 2012 statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.