Ahlhorn „Dass noch nicht mehr passiert ist“, wunderte sich Ahlhorns Bürgervereinsvorsitzender Siegfried Dames. Er hat die Situation an der Bushaltestelle und den Parkplätzen vor der Grundschule in Ahlhorn selber schon beobachtet und festgestellt, dass Eltern versuchten, „ihr Kind bis in den Klassenraum zu fahren“.

Gerade bei schlechtem Wetter, wenn viele Kinder mit dem Auto gebracht würden, herrschten dort „chaotische Zustände“ stellte Harm Rykena, Konrektor der Grundschule, fest. „Wir haben damit seit Jahren Schwierigkeiten.“

Anlässlich der Gesprächsrunde über Ahlhorner Belange, zu der der Bürgerverein in das Gasthaus Rönnau eingeladen hatte, wurde im Kreis der mehr als 40 Teilnehmer aus Vereinen, Politik, Kirche, Feuerwehr und Polizei auch über verkehrliche Probleme in Ahlhorn gesprochen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von einem „absoluten Chaos“ auf dem Grundschul-Parkplatz sprach auch Polizeihauptkommissar Willi Niehoff. Es sei ein hausgemachtes Problem. Derzeit habe die Polizei die Haltestelle morgens und mittags intensiv im Blick. Man sei im Gespräch mit der Gemeinde über konsequente Beschilderung oder auch bauliche Maßnahmen. Das sei noch ergebnisoffen. Mehr Aufklärung und wohl auch Abschreckung seien nötig, so Niehoff. Die Ahlhorner Polizei habe das Thema auf dem Zettel.

Die Einrichtung von weiteren Tempo-30-Zonen in der Ortschaft wird laut Willi Niehof von der Polizei positiv begleitet. In der Regel seien es aber Anwohner, die sich nicht daran hielten. Für eine konsequente Überwachung durch die Polizei vor Ort fehle leider das Personal, so Niehoff.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.