BOOKHOLZBERG Friederike Weimann ist das, was man eine „Leseratte“ nennt. Wenn die Elfjährige erst einmal von einem Buch Feuer gefangen hat, „dann hör’ ich gar nicht mehr auf zu lesen“. Manchmal schafft sie ein Buch am Tag. – Am Montag hat das viele Lesen nun Früchte getragen: Beim Schulentscheid der Realschule Bookholzberg im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wurde Friederike zur eindeutigen Siegerin gekürt.

Die jeweils zwei besten Vorleser der drei 6. Klassen (mit zusammen 75 Schülern) waren zu dem Entscheid angetreten. Neben Friederike (6b) waren dies Sina Fischer (6a), Tom Hasselberg (6a), Inken Kuhwald (6b), Louisa Ahrens (6c) und Hendrik Berendt (6c). Die Aufgabe ist immer gleich: Erst ist ein vorbereiteter, dann ein unvorbereiteter Text vorzulesen.

Die Jury aus Christel Benninghaus, Ulrike Häußler und Doris Janssen-Wossack war sich, was Platz eins angeht, einig: „Toll betont, flüssig und deutlich vorgelesen“, attestierte das Trio der Elfjährigen. Sie habe Blickkontakt zu den Zuhörern aufgenommen und sich nicht ablenken lassen, als es mal lauter wurde. Zweitplatzierte wurde Sina Fischer, Dritte Inken Kuhwald.

Friederike, die die Bookholzberger Realschule demnächst beim Kreisentscheid vertritt, hatte für diesen Tag „Die Delfine von Atlantis“ von Marliese Arold ausgesucht. Gruselgeschichten oder Krimis seien nicht ihr Ding, sagte sie, lieber liest sie „Romantisches“. Ihre aktuelle Lektüre fällt da allerdings ein wenig aus dem Rahmen: „Die schrecklichsten Mütter der Welt“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.