AHLHORN 34 Schülerinnen und Schüler der beiden zehnten Klassen des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Ahlhorn nahmen ihre Zeugnisse von den Klassenlehrern Joachim Strobach und Imke Bergner entgegen. Die jungen Leute haben den Erweiterten Sekundarabschluss I in der Tasche. Der größte Teil strebt das Abitur an einer gymnasialen Oberstufe in Oldenburg, Wildeshausen oder Cloppenburg an. Mehrere junge Leute legen zuvor ein Auslandsjahr in Lettland, Spanien, England, Kanada oder den USA ein, wie Schulleiter Wolfgang Reich-Kornett berichtete.

Reich-Kornett ging bei der Verabschiedung der „AK 11“ (Abschlussklasse 11) auf emotionale und soziale Kompetenzen ein, die erworben wurden. „Die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung ist ein Kennzeichen vom Erwachsenwerden“, erklärte der Schulleiter. „Hier hat sich in den letzten Jahren bei euch viel bewegt“, sagte er. Da seien zum Beispiel das Engagement als Klassensprecher, Schülersprecher, AG-Leiter, Schulsanitäter, Streitschlichter und in anderen Bereichen.

„Diese Qualitäten der Mitmenschlichkeit, der Toleranz und der Solidarität werden sich entscheidend in eurem Leben auswirken. Darauf achten die Arbeitgeber in zunehmendem Maße“, meinte Reich-Kornett. Musikalische Darbietungen von Gina Sternberg und Paul Barklage sowie Musiklehrer Markus Bantel-Tönjes umrahmten die Feier.

Die Schüler nutzten die Gelegenheit, sich bei Lehrern und Mitarbeitern der Schule mit persönlichen Geschenken und Blumen zu bedanken.

Verabschiedet wurden am Mittwoch aus der Klasse 10 a: Mattis Asche, Katharina Bauer, Jannes Cobold, Lukas Dalichau, Sarah Döring, Heiko Engel, Carmen Jakobi, Sarah Kallinich, Julian Krumland, Pia-Sophie Meyer, Lukas Müller, Jerrit Kristian Schmidtke, Gina Sternberg, Sophie Uniewski und Alexander Wurow. Klasse 10 b: Dominik Beewen, Seya Ramon Dannemann, Felix Grannemann, Anna-Lena Hahn, Louis Leßmann, Hai Duc Luu, Daniel Martens, Andra Oltmann, Frederik Pannemann, Merle Reige, Niklas Reineberg, Philip Schöll, Kristin Scholz, Joshua Schraven, Louisa Schumacher, Rieke Patricia Stellert, Tien Dat Tran, Anneke Wendt und Laura Witte.

Ausgezeichnet für besondere Leistungen wurden durch stellvertretende Bürgermeisterin Petra Spille-Kloft (von links) Merle Reige (Notendurchschnitt 1,27) sowie Katharina Bauer und Carmen Jakobi (jeweils 1,93).

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.