Ganderkesee Lesen zu können bildet den Grundstein für die Teilhabe am Leben – davon sind Gerold Sprung, Rolf Mysegaes und Präsident Rolf Schütze vom Rotary-Club Ganderkesee überzeugt. „Wir wollen dazu beitragen, dass Bildung breit angesetzt und gefächert ist“, erklärte Sprung – und dafür engagieren sich die Rotarier nun schon seit zehn Jahren in der Gemeinde.

Vorbereitet wird die Aktion „Lesen lernen – Leben lernen“ seit mehreren Jahren von Verwaltungsmitarbeiterin Sandra Schwan. Im jährlichen Wechsel erhalten jeweils drei Grundschulen Bücher geschenkt, am Freitag wurden die Grundschulen Habbrügge, Lange Straße und Dürerstraße versorgt. 146 Lektüren wurden in diesem Jahr verteilt, in den vergangenen zehn Jahren kamen so insgesamt 1575 Büchergeschenke zusammen. „Das ist eine Erfolgsgeschichte, die nicht nur von den Rotariern ausgeht, sondern von der Partnerschaft mit den Schulen “, betonte Schütze.

An der Dürerstraße durften sich die 78 Zweitklässler über das Buch „Hanno malt sich einen Drachen“ freuen. „Das Buch haben wir ganz bewusst ausgewählt“, so Lehrerin Nina Janßen. Denn an der Schule gibt es sechs Eingangsstufen, in denen Erst- und Zweitklässler gemeinsam unterrichtet werden. „Die Zweitklässler aus je zwei Eingangsstufen werden dann zu einer dritten Klasse zusammengefasst“, erklärt Ursel Schäfer-Ullmann das Konzept. Sie wird im Sommer eine dieser neuen dritten Klassen übernehmen, und um sich schon kennenzulernen, gibt es bereits einige Stunden gemeinsamen Unterricht. Dafür wolle sie dann dieses Buch nutzen, kündigte Schäfer-Ullmann an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und dabei wird nicht einfach nur gelesen: Unter anderem werden im Kunstunterricht Bastelarbeiten dazu angefertigt, auch die Sportlehrer überlegen sich Übungen und Spiele passend zur Geschichte. „Für viele Kinder ist das dann das erste eigene Buch“, stellte Gerold Sprung heraus – und Janßen hat beobachtet, dass bei vielen Kindern die Begeisterung für das Lesen während der Bearbeitungszeit wächst. „Es ist auch einfach was anderes, wenn das Buch ein Geschenk von außerhalb ist“, so die Lehrerin.

Begeistert war ein Großteil der Schüler auch schon bei der Übergabe am Freitag. Als Dankeschön gab es für die Rotarier- und Gemeindevertreter selbstgebastelte Lesezeichen – passend zum Buch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.