KLEIN HENSTEDT Fleißige Müllsammler aus Vereinen und anderen Institutionen waren am Sonnabend in der Samtgemeinde Harpstedt unterwegs. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Prinzhöfte-Horstedt und Klein Henstedt trafen sich zunächst am Feuerwehrhaus in Klein Henstedt, um von hier zusammen mit der Dorfgemeinschaft den Ort von Unrat zu befreien.

„Wir sind hier heute mit sechs Betreuern, elf Mitglieder der Jugendfeuerwehr und sechs Dorfbewohnern aus der Dorfgemeinschaft unterwegs gewesen“, erklärt Udo Fricke, Kassen- und Pressewart der Jugendfeuerwehr beim Mittagessen im Feuerwehrhaus. Die Erbsensuppe hatte die Gemeinde Prinzhöfte gestiftet. Sie war auch nötig, denn gleich zu Beginn der Müllsammlung schüttete es wie aus Eimern vom Himmel. Deshalb fiel die Beteiligung der Dorfgemeinschaft wohl auch eher bescheiden aus.

Das Müll sammeln hatte sich aber gelohnt. Bis zur Großen Höhe, wo der übliche Ausflugsunrat gefunden wurde, waren die Jugendlichen und Erwachsenen unterwegs. Die Bilanz: Vier Reifen auf Felgen, Antriebswellen eines Autos und vor allem unzählige Altflaschen von Hochprozentigem füllten Anhänger und Mülltüten. Dazu Fastfood-Verpackungen.

Aber auch im Dorf habe man sehr viel Müll gefunden, der eindeutig den Dorfbewohnern zuzuordnen sei, betonte Fricke. Ein anderer meinte, dass die gelben Säcke endlich stabiler sein müssten, denn dort, wo die Säcke abgestellt würden, liege oft Müll, da die Tüten schnell reißen würden.

In Dünsen trafen sich die Müllsammler auf dem Hof Hohnholz, um von hier auszuschwärmen. Nach der Arbeit gab es eine Erbsensuppe, die vom Wirt des Landhauses Dünsen, Udo Sandkuhl, spendiert worden war.

In Kirchseelte war der Verein Dorf und Natur und die Jugendfeuerwehr Kirch- und Klosterseelte unterwegs. Zur Teilnahme am Umwelttag waren aber auch die Einwohner aufgerufen worden. Die Gemeinde spendierte zum Abschluss eine kleine Stärkung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.