Brettorf Teilweise kamen sie mit großen Reisebussen angereist: Die Schulfaustball-Bezirksmeisterschaften der Regionalabteilung Osnabrück platzte dieses Mal aus allen Nähten. „Wir hatten 75 Teams von 14 Schulen dabei und konnten damit das Ergebnis aus dem Vorjahr noch mal toppen“, freute sich Tobias Kläner, seit vier Jahren Organisator des Masters und Spieler der Faustball-Bundesligamänner des TV Brettorf.

Bei herrlichem Sonnenschein fausteten, hechteten und flogen die Schüler in spannenden und attraktiven Spielen über die elf Felder der Anlage in Brettorf. Aufgeteilt wurden die zwölf Spielklassen (drei Altersstufen) in eine Leistungs- und eine Anfängerklasse sowie nach Jungs und Mädchen.

Ergebnisse vom Schulfaustball

In der Anfängerklasse gab es bei den Mädchen folgende Sieger: Altersklasse (AK) 3: Willms-Gymnasium, AK 4: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Ahlhorn, AK 5: Grundschule Elsfleth.

Bei den Jungen triumphierten das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Ahlhorn (AK 3), die Grundschule Ahlhorn (AK 4) und die Liebfrauenschule (AK 5).

In Leistungsklasse siegten bei den Mädchen: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Ahlhorn (AK 3), Grundschule Elsfleth (AK 4), Grundschule Neerstedt (AK 5).

Die besten Jungenmannschaften stellten das Gymnasium Wildeshausen (AK 3), das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Ahlhorn (AK 4) und die Grundschule Ahlhorn (AK 5).

Insgesamt nahmen 350 Schüler zwischen acht und 14 Jahren an den Meisterschaften der dritten bis achten Klassen teil. Der Großteil der Schulmannschaften kam aus dem Ballungsraum Ahlhorn und Wildeshausen. Weitere Teilnehmer reisten aus Neerstedt, Berne, Cloppenburg, Elsfleth, Bremen und Delmenhorst an. „So langsam stoßen wir an unsere Grenzen“, sagte Kläner, der von 15 zumeist jugendlichen Helfern des TV Brettorf unterstützt wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Vor fünf bis zehn Jahren war das eine reine Veranstaltung von Vereinsspielern. Mittlerweile sind zwei Drittel der Schüler Anfänger“, erklärte Kläner. Einer davon ist der zwölfjährige Jakob Poppe, der für die 6. Klasse der Wildeshauser Realschule antrat: „Es macht mir viel Spaß. Den Bällen hinterherzuhechten und der Aufschlag gefallen mir besonders gut.“ Zusammen mit seinen Mannschaftskollegen und Klassenkameraden habe er sich drei Wochen lang auf das Turnier vorbereitet: „Wir haben jeden Mittwoch eine Stunde nach der Schule mit unserer Lehrerin trainiert.“

Bereits seit einem Jahr ist dagegen Niklas Hoffert (11) für den Ahlhorner SV im Faustball aktiv. Der Fünftklässler trat für die Graf-von-Zeppelin-Schule an. „Dass Hinschmeißen beim Faustball finde ich besonders gut“, schwärmte er.

Auch bei den Lehrkräften stößt das Turnier auf ein sehr positives Echo. „Es ist eine tolle Veranstaltung, die gut organisiert ist. Die Kinder sind mit viel Freude dabei“, lobte Sportlehrerin Tasja Werner (30) vom Gymnasium Wildeshausen. Ihre Schule gewann in der höchsten Jungen-Leistungskonkurrenz der siebten und achten Klassen (13 bis 14 Jahre) den Bezirksmeistertitel. Bei den Mädchen wurde man in dieser Konkurrenz Zweiter. Den Titel holten die Schülerinnen des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums aus Ahlhorn.

„Es macht Spaß zu sehen, mit welchem Engagement die Kinder dabei sind. Gerade für unsere Vereinsspieler ist es eine besondere Herausforderung, sich auf Schulebene zu messen“, war Referendarin und ASV-Faustballerin Sandra Wortmann (26) von der Grundschule Ahlhorn begeistert.

Die zwei besten Teams der jeweiligen Spielklassen haben nun am 4. Juni in Heidkrug die Chance nach dem Landesmeistertitel zu greifen.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.