LANDKREIS Im Fußball-Kreis Oldenburg-Land gibt es 24 neue Schiedsrichter. Sie haben nach zehn Lehrabenden im Vereinsheim des TSV Großenkneten die Prüfung bestanden. Sie wurde von Bezirks-Schiedsrichterobmann Georg Winter (Wildeshausen) abgenommen. 30 Anwärter hatten sie in Angriff genommen. Lehrgangsleiter Harald Theile, Schiedsrichterobmann des NFV-Kreises, und Winter wiesen die Teilnehmer daraufhin, dass die Prüfung allein noch kein Garant für gute Spielleitungen sei, sonder nur der Einstieg. „Jeder Schiedsrichter müsse auf Dauer selbst seine Line finden und wird sicherlich auch noch so manche Enttäuschung hinnehmen müssen.“

Die Schiedsrichteransetzer des Kreises werden bemüht sein, den Neulingen bei den ersten Spielen weiter so genannte „Paten“ an die Hand zu geben. „Hier sind einmal mehr die älteren Schiedsrichter gefordert“, so Theile. Die Paten sollen den Jungschiedsrichtern mit Rat und Tat zur Seite stehen und so verhindern helfen, dass denen „durch allzu heftige Kritik von außen schon frühzeitig der Spaß am Pfeifen verleidet wird“.

Die Prüfung bestanden: Malte Neuburg, Marius Neuburg (beide Ahlhorner SV), Sebastian Ahlers, Lars Bojen (beide FC Hude), Erwin Hevemeyer, Kevin Tkotsch (beide FC Huntlosen), Ingo Czerwonka (GW Kleinenkneten), Holger Grotelüschen (SF Littel), Hanno Witte (SF Wüsting-Altmoorhausen), Bernhard Kempermann (TSV Großenkneten), Adrian Kownatzki, Maximilian Samlaus, Marcel Thomas (alle TV Dötlingen, Richard Nowak (TV Munderloh), Timo Cordoni, Sören Heeren, Partrick Janzen, Alexander Kokott, Julian Maskow, Felix Otten, Simon Rudolph, Lyroy Schallock, Tim Staab und Kevin Wolf (alle VfR Wardenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.