Überraschung gelungen. Einen festlich geschmückten Kranz haben die Nachbarn der Grundschule Bookholzberg zu deren 25-jährigem Bestehen beigesteuert. Ganz der Tradition folgend, hatten sich am vergangenen Sonnabend mehrere Anwohner der Vogelbeerstraße zusammengesetzt und aus viel echtem Grün und ebenso reichlich Kunstblumen eine zwölf Meter lange Girlande gebunden. Am Sonntagabend zogen die Nachbarn dann, beladen mit Kranz, drei Leitern und einer Flasche Sekt zur Schule, um den Blumenschmuck direkt über dem Haupteingang anzubringen. Die Anregung zu der Aktion hatte die Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule, Britta Beverburg, gegeben. Und die rannte bei den Familien Sauer, Sackmann, Rudow und Eichelberg offene Türen ein. Da die ganze Aktion selbstverständlich streng geheim abgelaufen war, waren Lehrer wie Schüler am Montagmorgen freudig überrascht.

F

Freudig erstaunt waren auch die Organisatoren des Benefiz-Sommerfestes am „Le Bistro“ nach dem Kassensturz. Nachdem alle Einnahmen addiert worden waren, stand unterm Strich die stolze Summe von 3803,50 Euro. Ein Gros der Summe sei durch die reich bestückte Tombola eingenommen worden, berichtete ein überaus zufriedener Mitinitiator Torsten Schreiber. Preise, die nicht verlost worden waren, waren am Sonnabendabend noch unter den Hammer gekommen. 411 Euro kamen „in der guten Laune nach dem Deutschlandspiel“ zusammen. Und da auch die Klasse 10a der Realschule Ganderkesee eine 200-Euro-Spende beisteuern will, kann sich das Kinderhospiz Löwenherz (ovales Bild: Mitglieder des Freundeskreises Delmenhorst) in Kürze über mehr als 4000 Euro freuen. Der Hauptpreis, ein Wellness-Wochenende in Horumersiel, blieb übrigens in Ganderkesee: Niels Högel kann sich über die Fahrt ins Vier-Sterne-Hotel freuen. Schreiber war mit der Resonanz

trotz Konkurrenzveranstaltungen im Ort derart zufrieden, dass er eine Neuauflage für das kommende Jahr ankündigte.

F

Die wird es ganz sicher auch vom Schützenfest in Hoyerswege geben. Beim diesjährigen Fest am vergangenen Wochenende hatte Vereinsvorsitzender Rainer Jüchter aber nicht nur mit den Auszeichnungen der neuen Majestäten zu tun. Auch jede Menge Medaillen, Pokale und Ehrungen verteilte der oberste Hoyersweger Schütze. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Bärbel Klusmann, Elke Laue, Maike Stellmann, Günter Richter, Jürgen Hohnholt, Volker Klintworth und Günter Brodowski ausgezeichnet. Die Schießwettbewerbe am Medaillenstand gewannen Rainer Vosteen (Herren, 39 Ringe), Janett Vosteen (Damen, 40 Ringe) und Svenja Braue (Jugend, 35 Ringe).

F

Wo Schützen marschieren, da sind stets auch viele Orden zu betrachten. Keiner war in Hoyerswege aber wohl so wertvoll wie der an der Brust von Hans-H. Hubmann: Der stellvertretende Vorsitzende des Schützenvereins Ganderkesee hatte sich das in der Vorwoche überreichte Bundesverdienstkreuz ans Revers geheftet. Hubmann kam damit der Ordens-Order nach, die ihm Wissenschaftsminister Lutz Stratmann bei der Übergabe ans Herz gelegt hatte: Nur zu Smoking und Uniform dürfe die Auszeichnung getragen werden – und die Schützenjacke ist ja auch eine Uniform.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.