Landkreis Es war nicht das Wochenende für die Landkreisclubs in der Fußball-Bezirksliga der Frauen: Aufsteiger SW Oldenburg kam mit 0:9 beim SV BW Galgenmoor unter die Räder, der TSV Ippener verlor ebenfalls deutlich mit 0:4 beim Post SV Oldenburg. Einen Teilerfolg verbuchte immerhin der VfL Stenum mit dem 1:1 im Derby gegen den TV Jahn Delmenhorst II.

VfL Stenum - TV Jahn Delmenhorst II 1:1 (1:1). Beide Mannschaften gingen hochmotiviert in dieses Nachbarschaftsduell. „Es war dennoch ein sehr faires Spiel“, betonte Stenums Trainer Stephan Wilken, in dessen Kader einige ehemalige Delmenhorster Spielerinnen stehen. Den Gästen bescheiniget Wilken die etwas bessere Spielanlage, dafür hatte Stenum über die gesamte Spielzeit gesehen die klareren Torchancen. „Wenn man davon aber am Ende nur eine nutzen kann, darf man sich auch nicht über das Unentschieden beschweren“, meinte der Stenumer Trainer. Somit sei das 1:1 unter dem Strich auch ein gerechtes Ergebnis gewesen.

Von Anfang an entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Den Führungstreffer erzielten die Gäste in der 24. Minute. Auf der linken Angriffseite hatten die Stenumerinnen den Ball in der Vorwärtsbewegung verloren, den folgenden Konter schloss Janina Schulz erfolgreich ab. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause sorgte Jana Beling für den Ausgleich. Nach einem Lattenkracher von Mirja Sternberg sprang der VfL-Stürmerin der Ball direkt vor die Füße, so dass sie nur noch einzuschieben brauchte. Das 1:1 hatte dann auch bis zum Schluss Bestand, obwohl vor allem Beling noch mehrere Möglichkeiten besaß, um einen weiteren Treffer zu erzielen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV BW Galgenmoor - SG SW Oldenburg 9:0 (4:0). Für die Gäste gab es beim Tabellendritten nichts zu holen. Zehn Minuten lang hielten die Sandkrugerinnen ihren Kasten sauber, danach ballerte sich Galgenmoor zu einem Kantersieg. Tore: 1:0 Franziska Maaß (10.), 2:0 Joy Bredehorst (17.), 3:0 Janine Niemann (22.), 4:0 Jessica Stevens (37.), 5:0 Franziska Maaß (55.), 6:0 Sina Schatte (61.), 7:0 Janine Niemann (74.), 8:0 Anne Wichmann (77.), 9:0 Janine Niemann (79.).

Post SV Oldenburg - TSV Ippener 4:0 (3:0). Mit einem Sieg in Oldenburg hätten die Ippeneranerinnen selbst bis auf Tabellenplatz vier vordrängen können. Doch am Ende bekamen die Gäste deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Bereits nach der ersten Halbzeit war der Drops gelutscht, Kim-Laura Hinrichs mit einem Doppelpack (10./20. Minute) und Michelle Röseler (44.) schossen Post mit 3:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Jenny Gebauer auf 4:0 (60.), während dem TSV der Ehrentreffer verwehrt blieb. Weiter geht es für Ippener an diesem Sonntag mit zu Hause gegen Stenum.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.