Fester Bestandteil eines jeden Sportfestes des TV Brettorf: der Luftballonweitflugwettbewerb. Auch wenn es dieses Jahr einige Ballons schon beim Start in den Bäumen am Sportplatz erwischte und sie stecken blieben, gab es doch erfolgreiche Starter. Diese Mädchen und Jungen haben am Sonntag in einer Pause des Faustball-Bundesligaspieltages ihre Präsente von der dritten Vorsitzenden des TV Brettorf, Ulrike Rohling, überreicht bekommen. Alle Ballonkarten wurden aus dem Raum Nienburg/Weser zurückgesandt. Mit 77,02 Kilometer hatte Leni Hasselberg den Ballon, der die weiteste Strecke zurücklegte. Die Karte kam aus Rehburg/Loccum. Auf die weiteren Plätze kamen Tyra Biench, Joey Biench, Hendrik Hellmers, Ande Behm, Sarah Freese, Jonas Freese und Marie Höfel.

Die Dötlinger St.-Firminus-Kirche ist ein Ort, der auch abseits der Gottesdienste und besonderer Veranstaltungen gerne besucht wird. Dabei kommt dem Eingangsbereich eine besondere Rolle zu. Hier hat die Kreativgruppe der ev.-luth. Gemeinde ihren Stand mit selbst gemachten Dekorationsgegenständen für jede Jahreszeit. Am Stand gibt es viele Informationen zum Gotteshaus und zu den vielfältigen Angeboten in der Gemeinde. Für die Umgestaltung des „Shops“ sowie der Informationstafel im Turm konnten sich die Pfarrerinnen Claudia Hurka-Pülsch und Susanne Schymanitz jetzt über eine Spende in Höhe von 255 Euro von Gästeführerin Dette Zingler freuen. Sie hatte Mitte Oktober als resolute Putzfrau Elise Plietsch zwei offene Führungen durch das Dorf angeboten, die auf große Resonanz gestoßen waren. Auch ein Ziel der Umgestaltung: eine sichere Kasse für die Kreativgruppe. Diese wird nämlich regelmäßig aufgebrochen. Dabei befindet sich kleinste Summen darin, aber das Schloss muss jedes Mal wieder ersetzt werden.

Insgesamt 35 Mitglieder der Senioren-Union der CDU Wildeshausen trafen sich kürzlich zur jährlichen Adventsfeier im Wildeshauser Hof. Bei gemütlichem Kaffeetrinken mit Stollen und Gebäck wurde geklönt und, unter Begleitung von Lothar Klawonn auf dem Akkordeon, gesungen. Höhepunkt war der Auftritt der Kinder der Klasse 4a der St. Peter Schule mit ihrer Lehrerin Ingrid Lutze. Sie erfreuten die Herzen der Seniorinnen und Senioren mit Musikdarbietungen, Liedern und gemeinsam vorgetragenen Geschichten. Als Dankeschön erhielten sie zwei Geschenkkörbe aus der Hand von Lucia Klose, die die Adventsfeier organisiert hatte.

Von Hodenhagen nach Westen zum Weihnachtsmarkt – diese 42 Kilometer lange Strecke ruderten die zehn Wanderruderer des Wassersportvereins Wildeshausen. Der unangenehme Ostwind wurde dort zum Freund der Sportler, denn mit schiebendem Wind und der Strömung auf der Aller ließ es sich fantastisch rudern. Bei einer Rast in Rethem wurden die mitgebrachten Brote gegessen. Heiße Getränke waren ebenfalls sehr gefragt. Danach war es nicht mehr weit bis nach Westen. Dort findet seit vielen Jahren ein kleiner, aber sehr schöner Weihnachtsmarkt statt. Nach einer Pause, die keine Wünsche offen ließ, traf man sich für die Heimfahrt wieder.

Mit eisigen Temperaturen hatten auch die Golfer vom Golf-Club Wildeshauser Geest zu kämpfen. Nur 21 Teilnehmer konnte Spielführer Holger Warnke zum letzten Wettspiel der Saison zur 9-Loch-Runde begrüßen. Eine kleine Siegerehrung gab es für Friedrich Niermann (Bruttosieger) und für Suk-Tae Dong und Joe Könen (Netto).

Besser besucht war dagegen die traditionelle Jahresabschlussfeier der „Mittwochsgolfer“ des Golfclubs Wildeshauser Geest konnte Men´s Captain Volker Scheffer auch in diesem Jahr über fünfzig Herren im Hotel „Gut Altona“ begrüßen. Wie immer wurden die besten Spieler der Saison mit einem Pokal geehrt: Brutto: 1. Günter Ahrens, Netto A: 1. Friedrich Niermann, 2. Volker Scheffer, 3. Rolf Kleinschmidt, Netto B: 1. Axel Warnken, 2. Horst Hensel, 3. Otmar Heine. Den Jahrespokal für das beste Gesamtergebnis erhielt Friedrich Niermann. Das Ehrenmitglied Herbert Meyenburg, „Mittwochsgolfer im Ruhestand“, ergriff das Wort und schilderte humorvoll und zugleich ergreifend das Leben eines „Nichtmehrgolfers“. Mit einer amüsanten Kurzgeschichte, vorgetragen von Detlef Heimermann, klang der Abend aus. Auch die Golferinnen trafen sich zu ihrer Abschlussfeier zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Hierfür hatten sich 38 Damen angemeldet, die von Ladies-Captain Christa Grimjes herzlich willkommen geheißen wurden. Sie ehrte drei Golferinnen, die die Jahreswertung gewonnen hatten. In Abwesenheit waren dies Renate Fuchs und Sonja Nordloh; Eva Heinke konnte ihren Preis entgegennehmen. Für die Verbesserung ihres Handicaps erhielten Ingrid Zahiri, Elfriede Buchholz, Marianne Behrens, Christa Baute und Renate Schilling kleine Präsente. Für ihre zweijährige Tätigkeit als Ladies’-Captain erhielt Christa Grimjes ein Geschenk.

Ihr alljährliches Laternenfest feierten die Kinder der Krippe „Lütte Lü“ des Landkreises Oldenburg. Hierzu waren auch Eltern und Geschwister eingeladen. Nach einem Snack und gemeinsam gesungenen Laternenliedern machten sich mehr als 50 Personen mit den Betreuerinnen der Krippe auf den Weg zu einem fröhlichen Laternenumzug, berichtete der Pressesprecher des Landkreises, Oliver Galeotti.

Er nadelt nicht, er muss nicht gegossen werden und lässt sich lesen. Einen Weihnachtsbaum aus Büchern können die Besucher der Gildebuchhandlung in Wildeshausen ab sofort ersteigern. Gebote ab 20 Euro werden entgegengenommen. Das teilte Peter Gebhardt von der Gildebuchhandlung mit. Der Erlös kommt dem Projekt „Schüler helfen Schüler“ des Rotary-Clubs Ganderkesee zu gute.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.