Hoch erfreut über die große Zahl der Gäste zeigte sich Obermeister Matthias Dannemann aus Kirchhatten beim Neujahrsempfang der Bäcker-Innung Oldenburg im Fürstensaal der Klinkerburg in Oldenburg. In seinem Jahresrückblick ging er zunächst auf die zurückhaltenden Umsatzentwicklungen im Frühjahr 2013 ein, die sich erst im Laufe des Jahres besserte. Auch auf der Fachmesse „Internorga“ in Hamburg war die gedämpfte Kauflust der Verbraucher das vorherrschende Gesprächsthema. Auf dem Branchenevent Südback im Oktober 2013 in Stuttgart äußerten sich die Aussteller und Fachbesucher dann aber deutlich optimistischer, was sicherlich daran lag, dass Deutschland stärker als andere europäischen Länder aus der Finanzkrise hervorgegangen sei, betonte Dannemann. Die vom Ifo-Institut und den „Fünf Wirtschaftsweisen“ in Aussicht gestellte Wachstumsprognose von fast zwei Prozent in 2014 verspricht eine gute Binnennachfrage.

Schwieriger, so sagte der Obermeister, würde sich allerdings die erfolgreiche Suche nach geeigneten Auszubildenden gestalten. Die Innungsbetriebe bilden seit Jahren aus (in 2013 haben wieder über 50 Lehrlinge ihre Gesellen- und Abschlussprüfung bestanden), aber ohne gute Öffentlichkeits- und Innungsarbeit auf regionalen Jobmessen würden erhebliche Mühe auf die Betriebe zukommen, um die freien Ausbildungsplätze adäquat zu besetzen, meinte der Bäcker. Mit dem Gruß „Gott schütze unser ehrbares Handwerk“ übergab er das Wort an die diesjährige Festrednerin, Oldenburgs Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler. Als Vertreterin der Stadt Oldenburg ging sie auf das historisch gute Verhältnis der Verwaltung zur Bäcker-Innung ein, drückte ihre Wertschätzung für den Bäckerberuf aus und versicherte ihre persönliche Leidenschaft für die Erzeugnisse des backenden Handwerks.

Traditionell fand der gesellige Abend seine Fortsetzung mit den Gesangseinlagen des Männerchores Bümmerstede.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.