Das Team des Café Lebenskunst zeigt zurzeit Arbeiten des Malers Vitus Högemann in seinen Räumlichkeiten am Kirchhatter Marktplatz. Högemann, Jahrgang 1938, begann schon während seiner Selbstständigkeit als Malermeister, sich künstlerisch zu betätigen. Er blickt mittlerweile auf eine 30-jährige künstlerische Tätigkeit zurück. In der „Lebenskunst“ zeigt er seine Arbeiten aus den letzten drei Jahren bis Ende Februar.

Der gebürtige Garreler lebt seit acht Jahren in Oldenburg. Spezialisiert hat er sich auf Ölmalerei. Ungewöhnlich ist das beinahe unverdünnte Auftragen der Farbe, die seinen Bildern – vor allem den Porträts – eine interessante Struktur und Dreidimensionalität verleiht. Religiöse Motive und Sehenswürdigkeiten sind zwei weitere Themenfelder, die sich in seinen Bildern wiederfinden.

Das Café Lebenskunst plant künftig weitere Ausstellungen mit regionalen Kunstschaffenden. Mindestens viermal im Jahr sollen Bilder und Objekte gezeigt werden. Fest geplant ist bereits für den Herbst eine Werkschau der Malschüler, die sich regelmäßig im Kirchhatter Café treffen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Musikschule des Landkreises Oldenburg bietet wieder eine Reihe von Schnupperkursen für verschiedene Instrumente an. Die Palette reicht dabei von der Blockflöte bis zum Violoncello. Die Schnupperkurse sollen Kindern und Eltern die Gelegenheit geben, Instrument und Lehrerin oder Lehrer kennen zu lernen, bevor sie sich für eine Anmeldung in den regulären Unterricht bei der Musikschule entscheiden. Der fortlaufende Unterricht kann dann gleich im Anschluss an die Schnupperkurse ab dem März beginnen.

Für alle Kurse ist aus organisatorischen Gründen eine formlose Anmeldung bei der Musikschule erforderlich, betont deren Leiter Rafael Jung (Telefon  0 44 31/7 08 52 81 oder 7 08 53 81). Die Kurse umfassen drei Termine im Gruppenunterricht und kosten einmalig € 16,50 Euro.

Für alle Kurse können für die Dauer des Schnupperkurses kostenlos Leihinstrumente zur Verfügung gestellt werden. Für den regulären Unterricht können die Instrumente später gegen ein geringes Entgelt entliehen werden. Blockflöten müssen für den fortlaufenden Unterricht dann selbst angeschafft werden. Klaviere gibt es nicht im Verleih.

Folgende Kurse werden in der Gemeinde Hatten angeboten: Sandkrug, Waldschule, Schultredde 17: Querflöte bei Andreas Evers, montags, 14.45 Uhr, Raum 2.15, erster Termin: Montag, 9. Februar; Klavier bei Karen Strauss, mittwochs, 17.15 Uhr, Raum 2.19, erster Termin: Mittwoch, 11. Februar; Kirchhatten, Grundschule: Klavier bei Karen Strauss, montags, 16.30 Uhr, erster Termin: Montag, 9. Februar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.