Seit mehreren Jahren schaffen es die Mitarbeiter/innen auf Gut Sannum, für einige Sommerwochen ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm auf die Beine zu stellen. Das berichtet Waltraud Riechmann-Stein. Es ist ein Urlaubsprogramm, an dem Bewohner aus allen Wohngruppen teilnehmen können. In diesem Jahr war erstmals auch der neue Pflegebereich integriert. So werden nicht nur schöne Ausflugsziele erkundet, sondern Kontakte untereinander durch die gemeinsame Unternehmung gepflegt. Das gilt sowohl für Bewohner als auch für Mitarbeiter. Immer im Programm sind Restaurantbesuche am Abend. Eine Bustour zum Jadebusen mit Mittagessen, Gästeführung und Kaffeetafel, eine Fahrradtour, ein Besuch der Zwischenahner Woche, eine Fahrt zum Zoo am Meer in Bremerhaven, das Wolfcenter in Dörverden mit Mittagessen an der Weser, ein Tag auf Schloss Dankern und schließlich ein gemeinsames Kaffeetrinken im Garten vom Gut Sannum ließen die Urlaubswochen schnell vergehen. Riechmann-Stein: „Aber das Ende des Urlaubsprogramms bedeutet nicht, dass in den nächsten Wochen auf Gut Sannum nix los ist. Vorbereitet wird ein großes Fest“, verrät sie.

Genau 20 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 14 Jahren hatten sich diesmal an der Ferienpassaktion bei der Tennisabteilung des Ahlhorner SV angemeldet. Die Verantwortlichen der Tennisabteilung um Patricia Pipa, Heike und Rica Frommhold, Tokessa Köhler-Schwartjes und Alicia Hermes hatten alles gut vorbereitet und wollten den Jugendlichen einen kurzweiligen Tennisnachmittag bereiten, so Abteilungsleiter Rainer Ludwig. Aber nach kurzer Zeit gab es eine einstündige Pause wegen eines Gewitters mit starkem Regen und Hagel. Ludwig: „Da man beim Tennis immer mit einer Regenunterbrechung rechnen muss, war ein Alternativprogramm schnell zur Hand. Im Vereinsheim der Tennisabteilung wurden Spiele organisiert, die Jüngsten vertrieben sich die Zeit mit Malen.“ Als dann später die Plätze abgetrocknet waren, wurde die Veranstaltung noch um eine Stunde verlängert und mit den Kindern leichte Ballwechsel geübt.

Die große Sommerfahrt des Sager Pfadfinderstamms Boreas führte jetzt in das Altmühltal. Geteilt in zwei Gruppen wurden im Gebiet der Donau rund 100 Kilometer zurücklegt. Danach führte der Weg in das Hauptlager auf den internationalen Zeltplatz, den Bucher Berg. Für die drei zwölfjährigen Pfadis war die Wanderung schon eine Herausforderung. Für die Betreuung und Versorgung sorgten Matthias Faß, Hauke Mathe, Patrick Schwantje und Annika Heuer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eisstockschießen im Sommer ist immer wieder eine spannende Angelegenheit. Davon überzeugten sich die Kinder bei schönstem Wetter bei der Ferienpass-Aktion der Eisstockgruppe Ahlhorn unter der Leitung von Manfred Otten und Hermann Ostmann. Der Spaß stand natürlich im Vordergrund, auch wenn die Kinder eine Portion Ehrgeiz an den Tag legten. Am Ende gab es für alle eine Urkunde und kleine Präsente. Die vier Gruppenbesten erhielten eine Medaille. Für Getränke und Süßigkeiten war gesorgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.